Games.ch

Monster Hunter World: Iceborne eine grössere Herausforderung

Entwickler zum Schwierigkeitsgrad

News Video Michael Sosinka

Vor allem das Endgame von "Monster Hunter World: Iceborne" soll eine Herausforderung bieten, so wie es sich die Spieler gewünscht haben.

Der Executive Director Kaname Fujioka hat sich zum Schwierigkeitsgrad der Erweiterung "Monster Hunter World: Iceborne" geäussert und verraten, dass das Erlebnis für verschiedene Erfahrungsstufen skaliert ist, für diejenigen, die das Spiel gerade erst beendet haben, und für diejenigen, die schon tief eingetaucht sind.

Wenn man direkt vom Ende des Originals kommt, "wird es sich am Anfang etwas schwieriger anfühlen" als bei Spielern, die "den Inhalt eingehend studiert haben", so Kaname Fujioka. Das Endgame von "Iceborne" wird eine Herausforderung bieten: "Wir haben uns dieses Feedback von Spielern zu Herzen genommen, die mehr Schwierigkeit sowie mehr Herausforderung wollten und das haben wirklich erreicht."

Ansonsten ist noch neues Gameplay verfügbar. "Monster Hunter World: Iceborne" wird am 6. September 2019 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Der PC folgt später im Winter.

Kommentare