Games.ch

Update 3.02 für Monster Hunter: World ab heute

Fehlerbehebungen enthalten

News Michael Sosinka

Capcom veröffentlicht heute das Update 3.02 (PS4) bzw. das Update 3.0.2 (Xbox One) für "Monster Hunter: World", das 80 bis 90 MB gross ist. Es sind Fehlerbehebungen enthalten, die im Changelog erklärt werden.

Screenshot

PS4: Version 3.02 / Xbox One: Version 3.0.0.2

Benötigter Speicher

  • PlayStation 4: Ungefähr 90 MB
  • Xbox One: Ungefähr 80 MB
  • Mit dem Herunterladen von diesem Update werden auch alle vorherigen Updates für die Spieler installiert, die das Spiel erstmals aktualisieren. (PS4 – es werden etwa 2,5 GB freier Speicher benötigt; Xbox One – es werden etwa 5,2 GB freier Speicher benötigt)

Wichtige Änderungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Kulve-Taroth-Belagerung unter bestimmten Bedingungen nicht korrekt fortgeführt werden konnte – um genauer zu sein: Wenn du draussen im Feld mit dem Admiral sprichst, während du an der Quest "Eine Wunde und ein Verlangen" (oder einer vergleichbaren) eines anderen Spielers teilnimmst, nachdem du Kulve-Taroth-Spuren gefunden hast, aber BEVOR du unabhängig davon in Astera mit ihm gesprochen hast. Spieler, bei denen dieser Fehler schon aufgetreten ist, können nach Astera zurückkehren und mit dem Admiral sprechen, um so die Ratsszene auszulösen, nach der die Kulve-Taroth-Belagerung verfügbar wird.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem der Wert des Feuerelement-Angriffs des Grossschwerts Wyvernzündung "Aufprall" unabsichtlich auf 240 reduziert wurde. Dieser Wert wurde hiermit auf 510 zurückgesetzt.
  • Es wurden einige Fehler behoben, die die Datensammlung für die statistischen Zusammenfassungen betreffen, wenn du mit dem Ersten Wyverianer sprichst (Waffennutzung, Zahl der getöteten Monster usw.). Die Daten werden schrittweise ab dem 26. April zurückgesetzt. Dadurch gibt der Erste Wyverianer für eine Weile keine statistischen Informationen preis; anderweitig sollte das Gameplay nicht betroffen sein. Bitte sei dir gewahr, dass die statistischen Daten nach Abschluss dieses Prozesses für eine kurze Zeit ein wenig ungenau sein können.

Kommentare