Games.ch

Kranker Fan ab sofort im Roster von NBA 2K20

Make-A-Wish hat es möglich gemacht

News Michael Sosinka

Dank "Make-A-Wish" hat es ein kranker Fan in das Roster von "NBA 2K20" geschafft. Der Download ist ab sofort verfügbar.

Screenshot

2K Games gab heute bekannt, dass das "Make-A-Wish"-Kind William Floyd, der an einer seltenen genetischen Störung leidet, die schwere Muskelschwäche und Herzprobleme verursacht, als allererster Nicht-NBA-Athlet in der Basketball-Videospiel-Reihe auftaucht. Der 15-Jährige aus dem US-Bundesstaat Georgia wurde dafür authentisch per Motion-Capturing gescannt und ist nun Teil des spielbaren Rosters von "NBA 2K20". Der Download ist auf allen Plattformen erhältlich. Man kann ihn im Modus "Schnelles Spiel" als Free-Agent zum Team der Wahl hinzufügen und auch im neuen Roster von "MeineKARRIERE" und "MeineLIGA" auswählen.

"Make-A-Wish schickte William und seine Familie in den 2K-Hauptsitz in Novato, Kalifornien und erfüllte ihm so seinen Wunsch, einmal die Heimat von NBA 2K zu sehen. Was er nicht ahnte, war, dass 2K zusätzlich zu dieser unvergesslichen Reise die Idee hatte, sein Erscheinungsbild professionell einzuscannen - genau wie das seiner Lieblings-NBA-Stars - und ihn in den spielbaren Roster von NBA 2K20 aufzunehmen, sodass ihn Millionen von Spielern weltweit zu ihren Teams hinzufügen können," heisst es in der Pressemeldung.

"Als wir von Williams Wunsch erfuhren, einmal 2K zu besuchen, war das gesamte Team begeistert," so Ronnie Singh. "Angesichts seiner Geschichte wird man wirklich demütig und wir wollten Williams Wunsch auf so grossartige Weise erfüllen, wie es nur möglich war. Was konnte es da für einen besseren Weg geben, als seine Leidenschaft direkt im Spiel zum Leben zu erwecken und Millionen von NBA 2K-Fans auf der ganzen Welt die Chance zu geben, mit Williams Spielermodell zu spielen?"

Quelle: Pressemeldung

Kommentare