Games.ch

Need for Speed bekommt innovative Story

Nahtloser Übergang zwischen Singleplayer und Multiplayer

News Michael Sosinka

Das neue "Need for Speed soll eine gelungene Story bieten. Ausserdem wird ein nahtloser Übergang zwischen dem Singleplayer- und Multiplayer-Modus versprochen.

Screenshot

Der General Manager Marcus Nilsson hat ein paar weitere Infos zum neu angekündigten "Need for Speed" verraten. Zunächst sagte er, dass das zusätzliche Jahr der Entwicklung dem Spiel sehr gut getan hat, vor allem was die Qualität betrifft. Weiterhin konnte man ergründen, für was "Need for Speed" genau steht. Ausserdem sagte er, dass man sich darauf fokussieren wird, eine Geschichte zur erzählen. Das soll auf eine innovative Art und Weise geschehen, aber näher ins Detail ging er dabei leider nicht. Laut Marcus Nilsson hat "Need for Speed: The Run" zwar auch eine Story gehabt, doch die war nicht gut umgesetzt. Nun will Marcus Nilsson die Spieler emotional ansprechen.

Darüber hinaus sprach der Mann über die Online-Komponente des Rennspiels. Für "Need for Speed" sollen die bekannten Social-/Online-Mechaniken aus "Need for Speed: Rivals" aufgegriffen und überarbeitet werden. Dabei wird ein nahtloser Übergang zwischen dem Singleplayer- und Multiplayer-Modus in Aussicht gestellt. Man wird im Singleplayer sogar auf andere Spieler treffen, aber auch dazu hat sich Marcus Nilsson nicht genauer geäussert. Ansonsten kann erwähnt werden, dass "Need for Speed" auf derselben Version der Frostbite-Engine wie "Star Wars: Battlefront" basiert. Das neue "Need for Speed" wird im Herbst 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStatio 4 erscheinen.

Kommentare