Games.ch

Nächste Erweiterung für Neverwinter

PC-Termin zu Lost City of Omu

News Release-Termin Michael Sosinka

Perfect World und die Cryptic Studios haben heute verraten, wann "Lost City of Omu", die neue Erweiterung von "Neverwinter", für den PC erscheinen wird.

Heute haben Perfect World und die Cryptic Studios bekannt gegeben, dass "Lost City of Omu", die neue Erweiterung von "Neverwinter", am 27. Februar 2018 auf dem PC und zu einem späteren Zeitpunkt auf der Xbox One und der PlayStation 4 erscheinen wird. Diese neueste Erweiterung knüpft an die Handlung von "Tomb of Annihilation" an, in der die Abenteurer die Pläne des bösen Lichs Acererak durchkreuzen müssen. Sie bietet den Spielern eine neue Abenteuerzone, eine neue Endgame-Prüfung, eine Fortsetzung der Kampagne von "Tomb of Annihilation", Gameplay-Anpassungen und vieles mehr.

Es heisst: "Was spielt sich in Acereraks düsterem Grab ab und was ist die Quelle des Todesfluchs, der Faerûn befallen hat? Die Antworten auf diese Fragen warten in der Verlorenen Stadt Omu. Dabei handelt es sich um eine neue Abenteuerzone, die an der Oberfläche von den Ruinen zahlreicher Tempel und Paläste überdeckt und im Untergrund von einem Labyrinth aus Tunneln durchzogen wird. Abenteuer werden dort neue Monster jagen, wertvolle Schätze entdecken, zahlreiche Quests erledigen und in einer Heldenhaften Begegnung gegen den Tyrannen, einen untoten T-Rex, antreten. In der Fortsetzung der Kampagne gegen den bösen Lich werden die Helden Neverwinters in einen von den Yuan-Ti besetzten Tempel vordringen und dort die Geheimnisse der Trickstergötter aufdecken, um Acererak und den Todesfluch zu besiegen."

Es wird ergänzt: "Lost City of Omu wird zudem eine Vielzahl von Verbesserung am Neverwinter-Spielerlebnis für Charaktere aller Stufe enthalten. Dazu zählen die Anpassung von Klassenkräften, eine optimierte Stufenaufstiegsprogression für Abenteurer höherer Stufen und eine erweitere Tomb of Annihilation-Kampagne. Ferner bietet die Erweiterung eine neue Endgame-Prüfung, in der Spieler gegen die Schrecken Acereraks - und auch den Lich selbst - antreten werden, sowie zahlreiche weitere Gameplay-Updates."

Quelle: Pressemeldung

Kommentare