Games.ch

New Nintendo 2DS XL ausprobiert

Hardware-Analyse plus Mini-Previews von Hey! Pikmin und Co.

Erster Eindruck Video Sönke Siemens

Damit hatte wohl kaum jemand mehr gerechnet: Mehr als sechs Jahre nach der Veröffentlichung der ursprünglichen 3DS-Hardware kündigte Nintendo am 28. April 2017 eine weitere Version seines Bestseller-Handhelds an: den New Nintendo 2DS XL. Wir konnten das Gerät vor dem offiziellen Marktstart am 28. Juli 2017 bereits mehrere Stunden ausprobieren und wagen ein erstes Vorab-Fazit.

Mit dem Nintendo 2DS erschliesst Nintendo seit dem 12. Oktober 2013 eine interessante Marktlücke und bietet eine preiswerte, robuste und bequem zu haltende, dafür aber nicht zusammenklappbare und nicht-stereoskopie-fähige Version seines Dauerbrenners 3DS. Hauptzielgruppe? Jüngere Kinder. Denn für sie wird das Zuschalten der 3D-Funktion bis zum Alter von sieben Jahren aus entwicklungsmedizinischen Gründen ohnehin nicht empfohlen.

Screenshot

Der New Nintendo 2DS XL soll nun an die Erfolge des Vorgängergeräts anknüpfen und die Vorteile von Nintendo 2DS und New Nintendo 3DS XL in einem Gerät vereinen. Oder anders formuliert: Zum Preis von 189 CHF kriegt ihr die Technik des New Nintendo 3DS XL mit leicht überarbeitetem, zusammenklappbaren Gehäuse-Design – aber eben ohne die Möglichkeit, 3D-Inhalte stereoskopisch anzuzeigen.

Kommentare