Games.ch

Feature: Best of Indies (Nintendo Switch)

Diese 5 Indiegames solltet ihr auf keinen Fall verpassen

Artikel Video Beat Küttel

Was für ein Jahr für die Switch! Am 3. März feierte Nintendos Hybrid-Konsole ihren ersten Geburtstag, und selbst die treusten Fans hätten sich so einen Erfolg wohl nicht träumen lassen. Mit “The Legend of Zelda: Breath of the Wild” und “Super Mario Odyssey” hatte die Switch in ihrem ersten Jahr zwei der besten Spiele aller Zeiten zu bieten, und auch sonst verging kaum ein Monat ohne einen exklusiven, hochklassigen Blockbuster.

Doch fast ebenso wichtig für den Erfolg des Wii-U-Nachfolgers ist die Menge und Qualität an Indie-Titeln, die wie aus dem Nichts auf der Switch auftauchten. Teils Exklusiv-Titel, teils Umsetzungen von anderen Plattformen, aber alle mit dem Vorteil, die Spiele auch unterwegs spielen zu können! Die Indie-Games sind also definitiv ein wichtiger Baustein der Switch-Erfolgsgeschichte, und wir haben für euch die 5 besten herausgesucht. Die Tatsache, dass ebenfalls grandiose Indies wie “Axiom Verge”, “Owlboy” oder “SteamWorld Dig 2” es nicht in diese Top 5 geschafft haben zeigt, das sowohl Masse als auch Klasse auf der Switch vorhanden sind. Was sind eure Lieblings-Indie-Games für die Nintendo Switch? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Platz 5: Rocket League

Kategorie: Fussball-Raserei
Normal-Preis: CHF 20

“Rocket League” ist wohl einer der grössten Indie-Hits der letzten Jahre, und konnte sich auf verschiedenen Plattformen eine riesige Fan-Basis verschaffen. So auch auf der Switch. Der aberwitzige Fussball-trifft-Autos-Mix ist ein grandioses Party-Game und absolut chaotisch, was genauso gewollt ist. Zwar ist der Einstieg schnell gefunden, doch um das Spiel wirklich zu beherrschen, müsst ihr euch so richtig reinhängen. Bis dahin wechseln sich Lust und Frust zwar ab, doch “Rocket League” macht von Beginn weg süchtig. Verschiedene Modi, etwa das 1-gegen-1 Duell oder der beliebteste 3-gegen-3-Modus oder Basketball, sowie lokaler und online-Multiplayer und natürlich auch die Möglichkeit alleine gegen den Computer anzutreten sowie diverse Trainings-Einheiten zu durchlaufen sorgen für fast unendlich langen Spielspass. Zwar mussten grafisch auf der Switch einige Abstriche gemacht werden, aber das war nötig, damit das Spielgeschehen immer schön flüssig läuft, und das tut es. Frustresistenz und Toleranz für die doch sehr eigenwillige Steuerung müsst ihr mitbringen, denn zu Beginn fliegt euch die Konkurrenz wortwörtlich um die Ohren, während ihr oft etwas hilflos wirkt. Aber wer sich gerne so richtig in ein Spiel und seine Mechaniken reinfuchst, der kriegt mit “Rocket League” ein Suchtspiel par Excellence.

"Rocket League" portofrei bestellen

Kommentare