Best of Indies #03 (Nintendo Switch) - Feature

Frühjahr-2021-Edition

Artikel Video Beat Küttel

Der Erfolg der Nintendo Switch scheint einfach nicht zu stoppen zu sein. Auch 2021 reissen die Erfolgsmeldungen aus Kyoto nicht ab, und mit den 2021 stattfindenden 35-jährigen Jubiläen von "Metroid" und "The Legend of Zelda" erhoffen sich Fans weitere AAA-Ankündigungen. Bis es hoffentlich bald so weit ist, wollen wir aber die Zeit nutzen und erneut einen Blick auf das Indie-Portfolio der Switch werfen. Denn auch hier gibt es zum Glück viel Erfreuliches zu berichten. Entsprechend präsentieren wir euch hier (in alphabetischer Reihenfolge) fünf weitere Switch-Indie-Perlen aus der jüngeren Vergangenheit, die beste Unterhaltung bieten, darunter auch ein Schweizer Game! Viel Spass bei der Lektüre und natürlich vor allem beim Zocken.

Bloodstained: Curse of the Moon 2

Kategorie: Throwback für Oldschool-"Castlevania"-Fans
Preis: CHF 21.00

"Bloodstained: Curse of the Moon 2" ist ein Nostalgie-Trip für "Castlevania"-Fans aus der NES-Ära. Das schlägt sich vor allem in der charmant-altbackenen Präsentation nieder, während das Gameplay durchaus einigen modernen Feinschliff erhalten hat. Zu Recht, denn viele Titel von damals waren aus technischen Gründen, oder weil das NES-Pad schlicht nicht allzu viele Buttons bot, ziemlich eingeschränkt. Trotz einiger Modernisierungen kommt aber der Charme der guten alten Zeit toll herüber. Wer also allerlei untotes Getier und andere Gestalten in einem 8-Bit-Gothic-Setting und über ein wirklich gelungenes Kampfsystem mit verschiedenen Charakteren und Waffen-Loadouts vermöbeln möchte, ist hier genau richtig. Das gekonnte Leveldesign mit entsprechenden Geschicklichkeitspassagen sowie die Grafik und die stimmungsvolle Musikuntermalung tragen den Rest dazu bei, aus "Bloodstained: Curse of the Moon 2" einen gelungenen Retro-Trip mit frischem Anstrich zu machen.

Nintendo eShop-Guthaben kaufen

Kommentare

Nintendo Switch Artikel