Games.ch

87 Prozent aller verkauften Konsolen in Japan entfielen 2020 auf die Switch

Nintendo dominierte den Markt

News Michael Sosinka

Im letzten Jahr haben japanische Spieler fast nur zur Nintendo Switch gegriffen. Die PlayStation 4 lag abgeschlagen dahinter.

Screenshot

Fast sechs Millionen Switch-Konsolen wurden im vergangenen Jahr in Japan verkauft, ein Anstieg von 30 Prozent gegenüber 2019, so die Daten der Famitsu. Nintendo dominierte dabei den japanischen Markt, den 87 Prozent aller verkauften Konsolen entfielen auf die Switch.

Insgesamt wurden 6,85 Millionen Konsolen in Japan verkauft. Die normale Switch verkaufte sich 3,9 Millionen Mal, während die Switch Lite auf über zwei Millionen Einheiten kam. Die PlayStation 4 lag im Jahr 2020 bei 543.000 Exemplaren, während die PlayStation 5 etwas mehr als 255.000 Verkäufe erreicht hat. Entsprechend dominant waren natürlich auch die Switch-Spiele.

Top-10 Software-Retail-Charts in Japan im Jahr 2020

  1. Animal Crossing: New Horizons (Nintendo) - 6,378,103
  2. Ring Fit Adventure (Nintendo) - 1,591,366
  3. Momotaro Dentetsu: Showa Heisei Reiwa mo Teiban! (Konami) - 1,233,023
  4. Final Fantasy VII: Remake (Square Enix) - 949,379
  5. Pokémon Sword/Shield (Pokemon Company) - 892,456
  6. Mario Kart 8: Deluxe (Nintendo) - 798,174
  7. Super Smash Bros Ultimate (Nintendo) - 560,122
  8. Minecraft: Switch Edition (Microsoft) - 556,982
  9. Clubhouse Games: 51 Worldwide Classics (Nintendo) - 519,649
  10. Super Mario 3D All-Stars (Nintendo) - 492,620

Kommentare