Games.ch

Nintendo überlässt beim Switch-Online-Service nichts dem Zufall

Erhebliche Ressourcen werden investiert

News Michael Sosinka

Nintendo will in seinen kostenpflichtigen Online-Service für die Switch erhebliche Ressourcen investieren, damit er sein Geld wert ist.

Screenshot

Nintendo hat vor einigen Tagen bekannt gegeben, dass der kostenpflichtige Online-Service für die Switch im September 2018 starten wird. Tatsumi Kimishima, Präsident und Representative Director bei Nintendo, hat während eines Q&As nochmals nachgelegt und versprochen, dass man erhebliche Ressourcen in diesen Online-Dienst stecken wird.

"Wir betrachten den Online-Service als einen Bestandteil unserer Bemühungen, die Art und Weise, wie unsere Spiele gespielt werden, zu erweitern und die Menschen dazu zu bringen, mehr von unseren Spielen zu spielen. Aus diesem Grund wollen wir erhebliche Mittel für den Online-Dienst bereitstellen, mit dem Gedanken, dass wir uns mit aller Kraft dafür einsetzen werden, ihn zu einem kostenpflichtigen Dienst zu machen," so Tatsumi Kimishima.

Der Managing Executive Officer Shinya Takahashi ergänzte: "Wir haben einige Ideen, wie wir Nintendo Switch Online ansprechend gestalten können, wenn es ein kostenpflichtiger Service wird. Also denke ich, dass unsere nächste Ankündigung das Warten wert sein wird."

Kommentare