Games.ch

Miitomo-App erfolgreich in Japan gestartet

Über eine Million User

News Michael Sosinka

"Miitomo" ist in Japan mit über einer Million Nutzern sehr erfolgreich gestartet. Leider steht noch nicht fest, wann es die App in die Schweiz schafft.

Screenshot

Nintendos erste Mobile-App, die in Zusammernarbeit mit DeNA entstanden ist, ist in Japan erfolgreich gestartet. Nach nur drei Tagen konnten bereits über eine Million User in "Miitomo" registriert werden. "Miitomo" wird noch im März 2016 in Teilen Europas erscheinen. Für die Schweiz gibt es allerdings noch keinen Termin zu vermelden.

"Miitomo" eröffnet ein völlig neues Kommunikationserlebnis: "Die Nintendo-Fans können sich in einer unbeschwerten, verspielten und einladenden Umgebung mit ihren Freunden austauschen, und zwar in Gestalt ihrer Mii-Charaktere. Diese selbst gestalteten Avatare der Spieler sind erstmals auf der Wii in Erscheinung getreten. Bis heute haben die Nintendo-Spieler auf der ganzen Welt mehr als 200 Millionen von ihnen erschaffen. Als Mii können sie jetzt auf ganz neue Weise mit ihren Freunden interagieren und spannende Unterhaltungen starten, indem sie ebenso witzige wie interessante Fragen beantworten. Zum Beispiel: 'Welcher Song ist gerade dein Lieblings-Ohrwurm?', 'Glaubst du an die Existenz von Ausserirdischen?' oder 'Wie machst du einen Freund dezent darauf aufmerksam, dass ihm ein Haar aus der Nase wächst?' Anhand der Antworten auf solche, teils recht skurrilen, Fragen, erfahren die Miitomo-Nutzer immer wieder überraschende Neuigkeiten und Geheimnisse ihrer Freunde. Obendrein können sie Erlebnisse miteinander teilen, indem sie mit Hilfe der Miifoto-Funktion ganz einfach Bilder von ihren Mii-Charakteren aufnehmen und sich gegenseitig zuschicken."

Kommentare