Games.ch

Nintendo entwickelt neue Spiele-Hardware mit Codenamen NX

Unternehmen steigt zudem in das Geschäft mit Mobile-Games ein

News Michael Sosinka

Nintendo hat angekündigt, dass bereits an der nächsten Spiele-Hardware gearbeitet wird, die den Codenamen "NX" trägt. Ausserdem steigen die Japaner mit DeNA in dem Mobile-Games-Markt ein.

ScreenshotVon Nintendo gibt es heute einige spannende Neuigkeiten zu vermelden, denn das japanische Unternehmen versucht es auf dem Mobile-Markt. Dafür geht Nintendo eine Partnerschaft mit DeNA ein. Das ist ein grosses japanisches Mobile-Gaming-Unternehmen. Gemeinsam sollen Spiele für Smart-Geräte entstehen, die auf den Marken und Charakteren von Nintendo basieren.

Bereits erschienene Titel für den 3DS oder die Wii U sollen jedoch nicht portiert werden. Es sollen also völlig neue Produkte entstehen und zusätzlich wird ein Cross-Plattform-Dienst für Smartphones, Tablets, PCs und Nintendos eigene Geräte entstehen. Im Zuge der Partnerschaft übernimmt Nintendo 10 Prozent der Unternehmensanteile von DeNA, wobei DeNA 1,24 Prozent von Nintendo erhält.

Der Nintendo-Chef Satoru Iwata hat in diesem Zusammenhang jedoch beteuert, dass sich sein Unternehmen jetzt nicht nur auf den mobilen Sektor konzentrieren wird. Man wird weiterhin dedizierte Spiele-Hardware herstellen. Der Codename für die neue Hardware, an der bereits gearbeitet wird, lautet "NX" ("Nintendo X").

Dabei wird ein brandneues Konzept versprochen, doch nähere Details dazu wollte Satoru Iwata leider nicht verraten. Diese Aussage diente im Prinzip nur als Beweis dafür, dass Nintendo sich weiterhin den Konsolen bzw. Handhelds verpflichtet fühlt. In diesem Jahr sollte man ansonsten keine Infos zu "NX" erwarten.

Quelle: kotaku.com

Kommentare