Games.ch

Nintendo

Jahresbericht: Über EUR 164 Mio. Verlust

News Katja Wernicke

Wie bereits angekündigt, sind die Ergebnisse des abgelaufen Geschäftsjahres (01.04.13 - 31.03.14) von Nintendo nicht allzu gut ausgefallen. Die anhaltend schwachen Verkaufszahlen der Wii U bereiten dem Unternehmen weiterhin grosse Probleme.

Screenshot

Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent und liegt jetzt bei Yen 571,726 Mrd. (EUR 4,04 Mrd. / USD 5,63 Mrd.). Zudem ist aus dem Nettogewinn im Vorjahr ein Verlust in Höhe von Yen 23,222 Mrd. (EUR 164,30 Mio. / USD 228,84 Mio.) geworden. Demzufolge erhöht sich der operative Verlust von Yen 36,41 Mrd. (EUR 257,6 Mio. / USD 358,8 Mio.) auf Yen 46,42 Mrd. (EUR 328,48 Mio. / USD 457,50 Mio.).

Um wieder aus den roten Zahlen zu gelangen, möchte Nintendo vermehrt Software anbieten, welche das GamePad und seine Funktionen verwenden. Gleichzeitig sollen die Nintendo-DS-Klassiker der Virtual-Console-Bibliothek der Wii U hinzugefügt werden. Ebenfalls erhofft sich Nintendo von „Mario Kart 8“ und „Super Smash Bros.“ einen steigenden Absatz. Trifft dieser ein, dann könnte es einen Nettogewinn von Yen 20 Mrd. (EUR 141,5 Mio. / USD 197,0 Mio.) im aktuellen Geschäftsjahr (01.04.14 - 31.03.15) geben.

Kommentare