Games.ch

Mehr Remakes von Nintendo?

Hängt von Hingabe der Entwickler ab

News Michael Sosinka

Wird Nintendo weitere Remakes wie "The Legend of Zelda: Link's Awakening" entwickeln? Der Präsident Shuntaro Furukawa ist darauf eingegangen.

Screenshot

Nach dem Erfolg von "The Legend of Zelda: Link's Awakening" wurde der Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa gefragt, ob mehr Remakes oder Remasters geplant sind. Er sagte, dass Nintendo keine "definierte Richtlinie hat, um in Zukunft kontinuierlich mehr Remakes zu veröffentlichen", und er erklärte, dass Nostalgie nicht der Hauptgrund für die Weiterverfolgung älterer Titel sein sollte.

"Die Titel, die wir in den letzten 30 Jahren im Bereich der Videospiele entwickelt haben, wurden von vielen Menschen gespielt und in guter Erinnerung behalten, und diese sind auch für Nintendo ein wichtiger Mehrwert. Nostalgie kann sehr ansprechend sein, aber es ist wichtiger, neue Spielerlebnisse, Spass usw. zu erschaffen, auch im Rahmen von Remakes klassischer Titel," so Shuntaro Furukawa.

Er ergänzte: "Und ich denke, dass der wichtigste Faktor darin besteht, ob die Entwickler leidenschaftlich daran interessiert sind, ein Spiel neu zu gestalten. Ein gutes Beispiel dafür ist The Legend of Zelda: Link's Awakening, wie sie bereits erwähnt haben. Die Verbraucher auf der ganzen Welt haben sowohl auf die nostalgischen Elemente als auch auf die neuen Funktionen positiv reagiert."

Kommentare