Games.ch

Onrush zum Launch ohne Mikrotransaktionen

Keine Switch-Version geplant

News Michael Sosinka

Paul Rustchynsky, der Game Director von "Onrush", hat sich umfangreich zu dem Arcade-Rennspiel geäussert und Details verraten.

Screenshot

Paul Rustchynsky, der Game Director von "Onrush", hat bekannt gegeben, dass es in dem Arcade-Racer zum Launch keine Mikrotransaktionen geben wird. "Wir haben eine Mechanik im Spiel, die Spieler für den Sieg belohnt, aber das sind rein kosmetische Belohnungen. Wir prüfen die Möglichkeit, diese zu einem späteren Zeitpunkt zum Kauf zur Verfügung zu stellen," so Paul Rustchynsky. Das ist aber noch nicht entschieden und Pay-to-Win soll ohnehin vermieden werden.

Darüber hinaus ist noch keine Switch-Version geplant: "Wir sind grosse Fans der Nintendo Switch, aber wir haben das noch nicht untersucht. Unser Fokus liegt jetzt darauf, dass jeder auf der Xbox One und der PlayStation 4 eine grossartige Erfahrung hat." Das Rennspiel wird die Xbox One X und die PlayStation 4 Pro unterstützen, wobei die Xbox One X-Version technisch mehr bieten wird. Ausserdem werden zwei Darstellungs-Modi angeboten, bei denen man zwischen 4K und 60 FPS wechseln kann. Ob die 4K-Auflösung nativ sein wird, wollte Paul Rustchynsky noch nicht sagen.

Ansonsten wird HDR unterstützt und man darf sich auf kostenlose Zusatz-Inhalte freuen: "Wir haben Onrush entwickelt, um neue Erfahrungen zu bieten, mit kostenlosen Inhalten und Updates, damit die Community wächst. So kann man zusätzliche Ausrüstung erwarten, um Fahrzeuge, Charaktere, Grabsteine und Crashtags zu personalisieren. Und natürlich haben wir einige coole Feature-Ideen im Kopf, aber wir teilen diese noch nicht!" "Onrush" wird am 5. Juni 2018 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Die PC-Version folgt später.

Quelle: wccftech.com

Kommentare