Games.ch

Story in Outriders zu wichtig

Deswegen kein Games-as-a-Service

News Michael Sosinka

People Can Fly hat jetzt begründet, warum man bei dem kommenden Koop-RPG-Shooter "Outriders" auf Games-as-a-Service verzichtet.

Screenshot

Der Koop-RPG-Shooter "Outriders" setzt nicht auf den Games-as-a-Service-Ansatz, wie es viele andere Konkurrenten machen. Der Game-Director Bartosz Kmita hat das auch begründet: "Als wir unser Spiel begannen und erkannten, dass die Story so wichtig ist, wurde uns klar, dass wir, wenn wir ein Game-as-a-Service machen würden, wahrscheinlich anfangen würden, alles in Sub-Inhalte zu zerhacken. Wir wollten das nicht tun, weil die Story so wichtig für uns war."

"Wir sind der Meinung, dass es viele coole Spiele auf dem Markt gibt, und die Leute haben vielleicht nicht mehr die Zeit, 300 Stunden damit zu verbringen, um im Grunde einen Gegenstand zu grinden," so Bartosz Kmita weiter. "Outriders" wird Ende 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X und PlayStation 5 erscheinen.

Quelle: www.ign.com

Kommentare