Games.ch

Neues Dev-Diary zu Outward

Es geht um den The Soroboreans-DLC

News Video Michael Sosinka

"Outward" wird in Kürze die Erweiterung "The Soroboreans" bekommen. Im neuen Dev-Diary geht der CEO der Nine Dots Studio darauf ein.

Deep Silver und Nine Dots Studio haben ein neues Dev-Diary zu "Outward" veröffentlicht, in dem es um den kommenden DLC "The Soroboreans" geht. "Guillaume Boucher-Vidal, CEO bei Nine Dots Studio, nimmt interessierte Spieler und Fans in dem neusten Teil des Outward-Entwicklertagebuchs mit auf eine Reise durch die kommenden Inhalte," heisst es zu dem Video.

Die Beschreibung des DLCs: "The Soroboreans bietet zahlreiche neue Inhalte und Features, die dem Spiel neuen Schwung geben - und dafür sorgen, dass Spieler sich über deutlich mehr Gedanken machen müssen, als Hunger, Dehydrierung und zahlreiche andere Gefahren, denen sie zum Opfer fallen können."

Features von The Soroboreans

  • Verderbnis: Hunger, Durst und Kälte. Nicht gerade angenehme Umstände, die Spielern in Outward aber immer wieder begegnen. Aber als wäre das noch nicht schlimm genug, kann sich der Spielercharakter nun auch noch die Verderbnis einfangen. Je nachdem, wie weit diese vorangeschritten ist, beeinflusst sie den Charakter auf unterschiedliche Weise und führt zum Tod, wenn sie nicht abgeschüttelt wird. Die Welt wurde gerade ein ganzes Stück gruseliger!
  • Verzauberung: Was ist besser, als die Lieblingswaffe bei sich zu führen? Wie wäre es mit der Lieblingswaffe, die mit einem brandneuen Effekt ausgestattet ist! Waffen und Schmuckstücke können mit dem neuen Verzauberungssystem verändert werden.
  • Neue Fähigkeiten und Statuseffekte: Der DLC „The Soroboreans“ enthält neue Fähigkeiten und Statuseffekte für den Charakter. Sie helfen dabei, die neuen Situationen zu übersetzen, die durch die Verderbnis beeinflusst werden. Darüber hinaus fügen sie dem Spiel ein komplett neues Element hinzu, das den Spielstil komplett ändern kann. Ist es an der Zeit, einen neuen Charakter in die Welt von Outward zu schicken?
Quelle: Pressemeldung

Kommentare