Games.ch

Switch-Version von Overwatch war über ein Jahr in Entwicklung

Zielen mit Joy-Cons möglich

News Michael Sosinka

Die Switch-Version von "Overwatch" war über ein Jahr lang in der Entwicklung und die Umsetzung setzt ausserdem auf neue Steuerungsmöglichkeiten.

Blizzard Entertainment hat die Iron Galaxy Studios damit beauftragt, die Switch-Version von "Overwatch" zu entwickeln und wie es heisst, wird erst seit etwas mehr als einem Jahr an der Umsetzung gearbeitet. Der Principal-Game-Producer Wes Yanagi sagte: "Die Arbeiten an der Switch-Version von Overwatch begannen vor etwas mehr als einem Jahr. Es gibt da ein wenig Komplexität, um zu einem sich ständig weiterentwickelnden Spiel aufzuschliessen. Aber Overwatch zum Laufen zu bringen, ist nur die Spitze des Eisbergs. Eine neue Plattform hinzuzufügen, bedeutet auch, sicherzustellen, dass sie innerhalb der gesamten Blizzard-Infrastruktur funktioniert. Viele Entwickler in allen Bereichen des Unternehmens, insbesondere beim Battle.net, haben dazu beigetragen, die Switch-Version zum Leben zu erwecken."

"Overwatch" lässt sich auf der Switch wie auf den anderen Konsolen spielen, doch es wurde eine weitere Steuerungsvariante hinzugefügt. Man kann den Joy-Con auf den Bildschirm richten, um ihn wie einen Laserpointer zu verwenden. Mit dem Gyro-Zielen kann man die Switch oder den Pro Controller ausserdem kippen, was ebenfalls bei den Feuergefechten helfen soll. Die "Overwatch: Legendary Edition" wird am 15. Oktober 2019 für die Nintendo Switch erscheinen.

Kommentare