Games.ch

Braucht Hideo Kojima zu lange für seine Spiele?

Ein Statement vom Mastermind

News Michael Sosinka

Hideo Kojima ist nicht der Ansicht, dass er Zeitpläne überschreitet und zu viel Geld für seine Spiele benötigt. Er hält sein Wort, heisst es.

Screenshot

Hideo Kojima wird immer wieder vorgeworfen, dass er für seine Spiele zu lange braucht und auch die Budgets zu hoch sind. Stimmt das überhaupt? Hideo Kojima sieht das so: "Viele Leute behaupten, dass ich zu viel Geld ausgebe und zu viel Zeit benötige, aber das ist eine Fehlvorstellung. Mein letztes Projekt, Metal Gear Solid 5, war zwar fünf oder sechs Monate zu spät, aber ansonsten habe ich immer mein Wort gehalten, wenn es um Zeitpläne und Budgets ging. Ich brauche zum Beispiel drei oder vier Jahre, um ein Spiel zu entwickeln, aber das ist von Anfang an der Plan."

Er ergänzte: "Ich benötige so viel Zeit, weil ich meine eigenen Teaser, Poster und die Boxen für die Verkäufe erstelle. Japanische Entwickler sind dafür bekannt, dass sie Termine nicht einhalten und ich denke, dass mich die Leute in diese Kategorie einordnen, aber das entspricht nicht der Realität. In meinem Fall bin ich der Director und ein Producer, weswegen ich mir der Produktion und der Kosten bewusst sein muss."

Kommentare