Games.ch

Starbreeze auf Suche nach Publisher für Payday 3

DLCs für Teil 2 kommen gut an

News Michael Sosinka

Starbreeze sucht momentan noch nach einem Publisher für "Payday 3". Wie es aussieht, ist das Unternehmen auf einem guten Weg.

Screenshot

Wie Starbreeze im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen verraten hat, ist man in laufenden Diskussionen, um einen Publisher für "Payday 3" zu finden. Man beabsichtigt, noch vor Ende der ersten Hälfte des Jahres einen Publishing-Deal vorzulegen.

"Payday ist die wichtigste Marke des Unternehmens. Wir suchen einen guten Partner, der für finanzielle Stabilität sorgen kann und über die erforderlichen Marketing- und Vertriebsressourcen verfügt, um den bestmöglichen Launch und die Weiterentwicklung des Produkts voranzutreiben," heisst es.

Starbreeze veröffentlichte im Oktober 2019 nach langer Pause wieder neue Download-Inhalte für "Payday 2". Wie gesagt wird, wurde das von der Community "begeistert aufgenommen". Die Zahl der gleichzeitigen Spieler auf Steam stieg auf 56.582, das höchste Niveau seit langer Zeit. Das sei ein gutes Zeichen für das Interesse an "Payday 3".

Kommentare