Games.ch

PES 2019 aus PS Plus-Line-Up geschmissen

Konami kann es sich nicht erklären

News Michael Sosinka

Konami hat keine Ahnung, warum "PES 2019" aus dem PlayStation Plus-Line-Up geworfen wurde. Sony nennt den Grund nicht.

Screenshot

Kurz bevor die PlayStation Plus-Spiele für den Juli 2019 erschienen sind, wurde "PES 2019" durch "Detroit: Become Human" ersetzt. Das hat einige Spieler gefreut, andere waren hingegen enttäuscht. Aber warum ist das überhaupt so kurzfristig passiert? Konami kann sich das nicht erklären. "Diese Entscheidung wurde von Sony getroffen. Deshalb bitte die Anfrage an Sony richten," so ein Konami-Sprecher gegenüber GameSpot.

Sony hat sich tatsächlich zu Wort gemeldet, ohne aber einen Grund zu nennen: "Wir haben beschlossen, in diesem Monat eine Änderung am PS Plus-Line-Up vorzunehmen. Wir werden Detroit: Become Human - Digital Deluxe Edition anstelle von PES 2019 anbieten. Dies war eine Entscheidung, die wir als Unternehmen getroffen haben. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten."

Lennart Bobzien, der "PES"-Brand-Manager für Europa, äusserte sich am Tag des Wechsels folgendermassen: "Ich kann dir nicht wirklich sagen, was passiert ist, denn ich habe es erst heute am Morgen, als ich meinen Laptop öffnete, erfahren. Ich kann es nicht wirklich erklären."

Kommentare