Konami strebt für PES 2022 Fotorealismus an

Leistung der PS5 unglaublich

News Michael Sosinka

"PES 2022" wurde zwar noch nicht richtig angekündigt, aber der Producer Seitaro Kimura spricht darüber, was erreicht werden soll.

Screenshot

Der Producer Seitaro Kimura hat in der aktuellen Ausgabe des PLAY-Magazins die Leistung der PlayStation 5 und "PES 2022" kommentiert, bei dem der Fotorealismus angestrebt wird. "Ich denke, es ist wichtig, die Begeisterung und das Erfolgserlebnis, das Fussball mit sich bringt, im Spiel zu erleben. Ganz zu schweigen von der Möglichkeit, Spiele in Fotorealismus zu spielen," heisst es. "Die Leistung der PS5 ist unglaublich. Während wir davon profitieren, haben wir uns vielen Herausforderungen gestellt und haben das Gefühl, dass wir uns stetig dem nächsten Schritt der 'nächsten Stufe' nähern. Aber egal wie gut die Leistung von PS5 ist, es gibt verschiedene Einschränkungen. Deshalb denke ich, dass es ein extrem schwieriger Weg ist, die 'nächste Stufe' zu erreichen. Das liegt daran, dass der 'Fotorealismus', den wir anstreben, genau die Reproduktion der realen Welt selbst ist."

"Dazu gehören die Atmosphäre des Stadions und der begeisterten Fans, die leidenschaftliche Mimik der Spieler, die Textur von Haut und Haaren und die detaillierte Bewegung ihrer Muskeln und ihres Schweisses. Sogar die Nähte der Trikots," so Seitaro Kimura. "Meiner Meinung nach geht es darum, die reale Welt selbst nachzubilden. Die allgemeine Definition wäre, einen Live-Action-Ausdruck zu reproduzieren, aber das allein kann zu einer anorganischen und unvollkommenen Welt führen. Wir glauben, dass der 'Fotorealismus' durch das Hinzufügen verschiedener 'Elemente' vervollständigt wird, um die Benutzer zu beeindrucken. Die Benutzer wissen, wie die Spieler aussehen, sie haben die begeisterten Fans gesehen und sie haben die Atmosphäre des Stadions gespürt. Daher ist die 'virtuelle Täuschung' viel schwieriger. Aber genau aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass sich die Herausforderung in diesem Bereich lohnt."

Quelle: wccftech.com

Kommentare