Games.ch

Zweites Update für Pizza Connection 3 veröffentlicht

Drittes Update als Beta

News Michael Sosinka

Der Publisher Assemble Entertainment und der Entwickler Gentlymad haben das zweite Update für "Pizza Connection 3" veröffentlicht, bei dem zahlreiche Verbesserungen geboten werden. Das dritte Update ist bereits als Steam-Beta verfügbar und dürfte ebenfalls bald erscheinen. Der Changelog hat alle Details.

Screenshot

Version 1.0.6657.21509

  • Überschriebene Spielstände können nun gelöscht werden und führen nicht mehr zum Steckenbleiben im Ladebildschirm beim Versuch sie zu laden.
  • Verbrannte Pizzen, wegen schlechter Köche, sind nun visuell besser erkennbar.
  • Angestellte sollten im Manager verlässlich gefeuert werden können.
  • Boten sollten nicht mehr auf der Stelle laufen wenn sie entlassen werden
  • Die Limitierung des Gehalts der einzustellenden Angestellten in Kapitel 2 der Kampagne macht nun mehr Sinn
  • Pizzen schweben nicht mehr über dem Spülbecken der Öfen
  • Forschungen die freigeschaltet wurden werden nun verlässlich eingefärbt.
  • Spieler können keine 0$ Marketingkampagne mehr starten.
  • Die Minimum Anzahl an Stadtbewohnern für das freie Spiel wurde auf 500 erhöht.
  • Der Innenarchitekt sollte nicht mehr das Stellen von Öfen verhindern
  • Spieler aus der Beta sollten in der Kampagne nun über Kapitel 5 hinaus spielen können.
  • In Kapitel 8 der Kampagne wird der Spieler nun korrekt informiert, wie viel Geld ihm zur Hilfe der Tante abgezogen wird.
  • Kapitel 3 sollte nun verständlicher die Gewinnmarge erklären und abfragen
  • Gegner im freien Spiel starten nun mit dem selben Startgeld wie der Spieler.

Preview-Version 1.0.6662.30617

  • Pizzen, die ins Rezeptbuch gespeichert werden, werden nun zusätzlich in der Spielrunde abgespeichert um sofort auf der Menükarte benutzt werden zu können.
  • London: Ein Gebäude, das ein Warenhaus blockiert hat, wurde verschoben.
  • OpenGL wurde als alternative Grafikschnittstelle für Windows hinzugefügt. Das löst Probleme bei Nutzern bei denen DirectX nicht richtig installiert ist.
  • In Kapitel 8 der Kampagne repariert der Gegner seine Restaurants nicht mehr, damit die Sabotage Mission für Spieler schaffbar ist.
  • In Kapitel 6, London: Der Spieler muss nun den englischen Namen der Pizzen angeben, statt die übersetzte Version. In Chinesisch oder Russisch ist der Name weiterhin übersetzt.
  • Öfen sollten sich im Architekten Modus wieder drehen lassen.
  • Der Gegner kann nun Einrichtung reparieren
  • Die Position der Einrichtung ist zukünftig beim Laden eines alten Spielstandes korrekt, auch wenn die Szene nachträglich verändert wurde.
  • Bei manchen Spielern kam ein schwarzer Bildschirm, wenn sie die Backstube öffnen wollten. Das wurde nun behoben.
  • Einrichtungsgegenstände müssen nicht mehr erforscht werden.
  • Bildschirme mit einem Seitenverhältnis von 4:3 und 5:4 werden nun unterstützt
  • Bewegliche Einheiten können in Sydney nicht mehr durch Zäune laufen.
  • Die Kollisionen an den Eingängen in Restaurants wurden verbessert, damit Gäste weniger durch Wände laufen.
  • Interne Statusmeldungen für Angestellte des Pizzalieferanten (Rollerfahrer) wurden ausgebessert
  • Interne Statusmeldungen für Lieferanten wurden ausgebessert
  • Pizzalieferanten (Rollerfahrer) verteilen nun die korrekte Anzahl an Pizzen in der Stadt
  • Die Geschwindigkeit und Liefermenge von Pizzalieferanten wurde erhöht
  • Ein Pizzalieferant verteilt nun alle Pizzen die er mit sich trägt, auch wenn seine Schicht während dem Ausliefern endet.
  • Zutatenlieferanten sollten nicht mehr an Gebäuden hängen bleiben.
  • Zutatenlieferanten besorgen jetzt auch Zutaten wenn ihre Schicht auf dem Weg zum Warenhaus/Lager oder auf dem Rückweg zum Restaurant endet.
  • Zutatenlieferanten nehmen keine Zutaten mehr mit nach Hause, sondern liefern diese vorher im Restaurant ab
  • Das fehlerhafte Einfärben von Einrichtungsgegenständen auf dem Mac wurde behoben.
  • Das Glasmaterial im Hauptmenü funktioniert nun auch auf Mac und Linux. Vorher war es lediglich schwarz.
  • Die maximale Spielgeschwindigkeit wurde auf das 16 fache reduziert (vorher 32) um die Spielperformance zu verbessern.
  • Das Verkehrssystem wurde angepasst um die Spielperformance zu verbessern
  • Eine mögliche Ursache für einen Crash im Zusammenhang mit der Aktualisierung der Wegfindung wurde behoben.
  • Das Erstellen der Wegfindung wurde beschleunigt.
  • Erfolgreiche Forschungseinheiten sollten nun korrekt als erforscht angezeigt werden auch wenn das Menü gewechselt wird.
  • Köche teleportieren sich nicht mehr aus einem Restaurant wenn sie zu eng an einer Wand stehen.
  • Das Spiel stürzt nun nicht mehr ab, wenn direkt nach dem Umbau eines Restaurants ein Speicherstand geladen wird.
  • Nach dem Laden eines Spielstandes bleiben Kunden im Restaurant sitzen, statt herauszuschweben.
  • Nutzerdaten, wie Savegames oder Kampagnenfortschritt konnten beschädigt werden. Beschädigte Dateien führten dazu, dass Spieler beim nächsten Programmstart beim laden in einem schwarzen Bildschirm hängen blieben. Nutzerdaten werden jetzt mit einem Backup System gesichert. Sollten trotzdem beschädigte Dateien existieren, wird versucht die Daten in einen Ursprungszustand zurückzuführen oder den Zustand anhand von anderen Daten zu rekonstruieren.
  • Im freien Spiel wird nun automatisch die erste Forschungsstufe freigeschaltet. Das ermöglicht Spielern sofort grundlegende Funktionen wie das Mieten von Warenhäusern. Der Spieler kann jedoch weiterhin in den Einstellung des freien Spiels die Forschungsstufe auf 0 stellen um das Spiel wie im Tutorial zu spielen.
  • Probleme mit höherer Spielgeschwindigkeit wurden behoben. Die Spielgeschwindigkeit sollte keine Auswirkung mehr auf die Effizienz der Angestellten bzw. die "Abfertigungsrate" der Anwohner haben.
  • Lieferanten und Lieferservice sollten nicht mehr nahe Gebäuden hängen bleiben.
  • Mehrere Positionen von Restaurants in Rom wurden angepasst, damit Gäste einen Weg ins Restaurant finden können.
  • Das Lager eines Restaurants hat nun eine Interface-Einblendung in der Spielwelt, die auf die Lagerauslastung hinweist und per Klick den Lager-Manager öffnet
  • Die Abfrage ob eine Person eine Strasse überqueren möchte wurde verbessert, um zu verhindern, dass Personen die die Strasse nicht überqueren wollen festgehalten werden.
  • Kunden haben nun eine visuelle Wartezeitenanzeige
  • Gefeuerte Köche und Bedienungen werden nicht mehr aus dem Restaurant teleportiert sondern verlassen das Restaurant durch die Tür

Kommentare