Games.ch

Plague Inc. in China unerwünscht

Illegale Inhalte als Begründung genannt

News Michael Sosinka

"Plague Inc." wurde aus China gebannt, mit der Begründung illegaler Inhalte. Das hat wahrscheinlich etwas mit dem Coronavirus zu tun.

Screenshot

Die Viren-Simulation "Plague Inc." wurde aus dem chinesischen App-Store entfernt. Das hat mit angeblich illegalen Inhalten zu tun. Was genau die chinesischen Behörden meinen, ist nicht bekannt. Aber wahrscheinlich hängt das Ganze mit dem Coronavirus zusammen.

Das Statement der Entwickler: "Wir haben sehr traurige Nachrichten, die wir unseren in China ansässigen Spielern mitteilen müssen. Wir wurden gerade darüber informiert, dass Plague Inc. 'Inhalte enthält, die in China gemäss der Cyberspace-Administration illegal sind', und deswegen aus dem chinesischen App-Store entfernt wurden. Diese Situation liegt völlig ausserhalb unserer Kontrolle."

Und es wird ergänzt: "Es ist uns nicht klar, ob diese Entfernung mit dem anhaltenden Coronavirus-Ausbruch, dem China ausgesetzt ist, in Verbindung steht. Die erzieherische Bedeutung von Plague Inc. wurde jedoch wiederholt von Organisationen wie der CDC anerkannt und wir arbeiten derzeit mit grossen globalen Gesundheitsorganisationen zusammen, um festzustellen, wie wir ihre Bemühungen zur Eindämmung und Kontrolle von COVID-19 am besten unterstützen können."

Kommentare