Games.ch

DualSense-Controller der PS5 vorgestellt

Infos & erste Bilder

News Michael Sosinka

Sony hat noch vor dem Design der PlayStation 5 den neuen DualSense-Controller mit seinen verschiedenen Features vorgestellt.

Screenshot

Sony Interactive Entertainment hat den DualSense-Controller der PlayStation 5 in seinem finalen Design enthüllt, noch bevor wir wissen, wie die Konsole selbst aussehen wird. Der DualSense soll bei der Interaktion mit virtuellen Welten noch mehr Sinne ansprechen. "Nach reiflicher Überlegung haben wir beschlossen, viel von dem beizubehalten, was Spieler am DualShock 4 lieben, und gleichzeitig neue Funktionen hinzuzufügen sowie das Design zu verfeinern. Bei unseren Gesprächen mit Entwicklern haben wir festgestellt, dass der Tastsinn beim Gameplay, ähnlich wie der Ton, bei den meisten Spielen bislang wenig Aufmerksamkeit erhalten hat. Mit PS5 hatten wir die grossartige Gelegenheit, Innovationen zu entwickeln und bieten Spieleentwicklern nun die Möglichkeit herauszufinden, wie sie die Immersion durch unseren neuen Controller noch verstärken können. Aus diesem Grund haben wir haptisches Feedback eingeführt, das für eine Vielzahl beeindruckender Empfindungen sorgen kann, wie z. B. das Gefühl, mit einem Auto durch Schlamm zu fahren. Zusätzlich haben wir adaptive Trigger in die L2- und R2-Tasten des DualSense integriert, damit ihr die Kraft, die hinter euren Aktionen steckt, auch wirklich spüren könnt - z. B. beim Spannen eines Bogens, um einen Pfeil abzuschiessen," so Hideaki Nishino, Senior Vice President, Platform Planning & Management.

Er ergänzte: "Dies stellte uns vor eine spannende Herausforderung - wir wollten einen neuen Controller entwickeln, der die beliebten Aspekte der aktuellen Generation beibehält und gleichzeitig über die neuen Funktionen verfügt, die wir kreiert haben. Bei adaptiven Triggern mussten wir beispielsweise überlegen, wie die Komponenten in die Hardware passen würden, ohne dass der Controller an Handlichkeit einbüsst. Unser Designteam hat eng mit unseren Hardwareentwicklern zusammengearbeitet, um Abzugstasten und Auslöser optimal zu positionieren. Die Designer konnten dann austüfteln, wie der Controller aussehen und sich anfühlen würde. Ihre Herausforderung war es, dafür zu sorgen, dass sich der Controller kleiner anfühlt, als er aussieht. Letztendlich haben wir den Winkel der Handtrigger geändert und einige kleine Anpassungen am Griff vorgenommen. Darüber hinaus haben wir keine Mühen gescheut, um eine lange Akkulaufzeit des DualSense beizubehalten und das Gewicht des Controllers beim Hinzufügen neuer Funktionen so weit wie möglich zu verringern."

Statt der Share-Taste hat sich Sony die Create-Funktion ausgedacht: "Was die Tasten angeht, so fällt euch sicher auf, dass es keine Share-Taste mehr gibt, wie noch beim DualShock 4. Aber keine Sorge, die Funktion ist nicht verschwunden. Wir haben nämlich an den Erfolg der branchenweit ersten Share-Taste angeknüpft, um euch mit der Create-Taste eine ganz neue Funktion zu bieten. Mit Create leisten wir erneut Pionierarbeit für Spieler, die damit epische Gameplay-Inhalte erstellen, sie mit der ganzen Welt teilen oder einfach nur selber geniessen können. Weitere Details zu dieser Funktion erhaltet ihr, sobald die Veröffentlichung näherrückt." Weiterhin verfügt der Controller über ein Mikrofon, weswegen man auch ohne Headset mit anderen Spielern sprechen kann. Wenn man aber lieber ein eigenes Headset nutzen will, ist der Anschluss natürlich vorhanden.

Screenshot

"Lasst uns nun über die Farben sprechen. Normalerweise verfügen unsere Standardcontroller über eine einzige Farbe. Dieses Mal haben wir eine andere Richtung eingeschlagen und uns für ein zweifarbiges Design entschieden. Zusätzlich haben wir die Position der Lichtleiste geändert, um den Controller optisch noch ansprechender zu machen. Beim DualShock 4 befand sich die Leiste an der Oberseite des Controllers; jetzt findet ihr sie auf beiden Seiten des Touchpads, wodurch sie ein wenig grösser erscheint," sagt Hideaki Nishino. "Insgesamt haben wir in den letzten Jahren eine Vielzahl an Konzepten und Hunderte von Modellen erstellt, bevor wir uns für dieses endgültige Design entschieden haben. DualSense wurde von zahlreichen Spielern mit unterschiedlichen Handgrössen getestet, damit wir das gewünschte Komfortniveau mit grossartiger Ergonomie erreichen können. Unser Ziel mit DualSense ist es, dass Spieler sofort in die Spielwelt versetzt werden, sobald sie die Box öffnen. Wir möchten ihnen das Gefühl geben, dass der Controller ein Teil von ihnen selbst ist, wenn sie spielen - sodass sie komplett vergessen, dass sie ihn in den Händen halten!"

Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet: "DualSense ist im Vergleich zu unseren bisherigen Controllern eine radikale Revolution und zeigt, welchen Generationensprung wir mit der PS5 machen wollen. Der neue Controller und die vielen innovativen Funktionen der PS5 werden für das Spielerlebnis bahnbrechend sein. Damit setzen wir unsere Mission bei PlayStation fort, die Grenzen des Spielens stetig zu erweitern - jetzt und in Zukunft. Der PlayStation-Community möchte ich dafür danken, dass ihr uns auf dieser aufregenden Reise bis zur Veröffentlichung der PS5 Weihnachten 2020 begleitet. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Monaten weitere Informationen über die PS5, einschliesslich des Konsolendesigns, bekanntzugeben."

Screenshot

Kommentare