Games.ch

Epic Games hat Teile der Unreal Engine 5 wegen PS5 umgeschrieben

Man wollte mit der SSD mithalten

News Michael Sosinka

Epic Games hat Teile der Unreal Engine 5 umgeschrieben, um die Vorteile der schnellen SSD der PlayStation 5 besser nutzen zu können.

Screenshot

Es ist kein Geheimnis, dass Epic Games ein Fan der PlayStation 5 ist, denn schliesslich wurde die Unreal Engine 5 mit der Next-Gen-Konsole von Sony enthüllt. Dabei geht es nicht nur um die Power von CPU und GPU, vor allem die SSD-Technologie wird gelobt, wegen der Epic Games sogar Teile der Unreal Engine 5 umgeschrieben hat.

"Die PlayStation 5 bietet einen enormen Sprung in der Rechen- und Grafikleistung, aber auch ihre Speicherarchitektur ist etwas ganz Besonderes," so Nick Penwarden, VP of Engineering bei Epic Games. "Die Fähigkeit, Inhalte mit extremer Geschwindigkeit zu streamen, ermöglicht es Entwicklern, dichtere und detailliertere Umgebungen zu erschaffen und damit die Art und Weise zu verändern, wie wir über das Streaming von Inhalten denken. Es ist so beeindruckend, dass wir unsere zentralen I/O-Subsysteme für die Unreal Engine 5 mit Blick auf die PlayStation 5 umgeschrieben haben."

Kommentare