Games.ch

PS5-Launch während Corona-Pandemie ist eine grosse Herausforderung

Neue Features ohne physische Events schwer zu vermitteln

News Michael Sosinka

Der PlayStation-Marketing-Chef ist darauf eingegangen, dass es eine grosse Herausforderungen ist, die PlayStation 5 während einer Pandemie zu veröffentlichen.

Eric Lempel, SVP & Head of Global Marketing bei Sony Interactive Entertainment, ist jetzt darauf eingegangen, dass es eine grosse Herausforderung darstellt, die PlayStation 5 während der Corona-Pandemie zu veröffentlicht. Da alle physischen Events wie die Gamescom abgesagt wurden und keine Touren durch Einkaufszentren möglich sind, ist den Spielern nur schwer zu vermitteln, was zum Beispiel das DualSense-Feature für das Gameplay bedeutet. Es geht aber natürlich auch um Dinge wie die Logistik und die Herstellung.

"Es ist eine massive Herausforderung an allen Fronten. Nicht nur für die Teile der Organisation, die ich betreue, sondern für alle Teile der Organisation. Das Schöne ist, dass wir an einem Strang ziehen. Wir werden dieses Jahr starten - das wird geschehen - und von meiner Seite aus werden wir absolut sicherstellen, dass wir all den Zauber und die ganze Aufregung der Launches vermitteln, die wir schon in der Vergangenheit erlebt haben," so Eric Lempel.

Er ergänzte: "Wenn die Welt ein normaler Ort wäre, wären wir da draussen mit Demo-Stationen bei verschiedenen Veranstaltungen, mit der Möglichkeit für die Verbraucher, das Produkt zu berühren, mit ihm zu interagieren und wirklich zu verstehen, worüber wir sprechen. Die Herausforderung lautete schon früh: Wie drücken wir dies mit einem Spot aus und wie erschaffen wir gleichzeitig einen Spot angesichts der derzeitigen Einschränkungen durch die globale Pandemie? Das war für uns also eine Herausforderung an allen Fronten." Den besagten Spot seht ihr übrigens hier in der News.

Kommentare