Games.ch

Schnelle PS5-SSD hilft wahrscheinlich nur First-Party-Spielen

Third-Party-Titel mit kleinstem gemeinsamen Nenner

News Michael Sosinka

Die schnelle PS5-SSD werden wahrscheinlich nur First-Party-Entwickler richtig nutzen, meint der Gründer der Moon Studios.

Screenshot

Auf dem Papier ist die SSD der PlayStation 5 schneller als die der Xbox Series X, aber Thomas Mahler, Gründer und Creative-Director der Moon Studios ("Ori and the Will of the Wisps"), ist sich recht sicher, dass davon nur die First-Party-Spiele profitieren werden. Third-Party-Entwickler werden wahrscheinlich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner setzen.

"Ich wäre schockiert, wenn die meisten Drittentwickler ihre Spiele nicht nur für den kleinsten gemeinsamen Nenner entwickeln würden. Ich meine, es besteht buchstäblich keine Chance, dass Level geändert werden, nur weil die PS5 sie schneller laden kann, einfach weil es viel zu teuer und arbeitsintensiv ist," so Thomas Mahler.

Er ergänzte: "Die superschnelle PS5-SSD ist schön für die First-Parties, aber es wird wirtschaftlich keinen Sinn machen, deine Spiele stark an eine bestimmte Plattform anzupassen. Auf PCs und der Xbox Series X muss man mit dem arbeiten, was da ist. Es sind also zwei Plattformen gegen eine. Das in der OP aufgezeigte Szenario ist höchst unwahrscheinlich."

Quelle: wccftech.com

Kommentare