Games.ch

Sony setzt mit der PS5 nicht auf Cross-Gen

Ganz im Gegensatz zu Microsoft

News Michael Sosinka

Sony verfolgt bei der PlayStation 5 keinen Cross-Gen-Ansatz. Die First-Party-Spiele sollen tatsächlich nur für die Next-Gen-Konsole entwickelt werden, um die neuen Features voll nutzen zu können.

Screenshot

Microsoft verfolgt den Ansatz, dass die eigenen First-Party-Spiele zunächst für die Xbox Series X und die Xbox One veröffentlicht werden. Sony Interactive Entertainment hält davon nicht viel, weswegen die PlayStation 5 tatsächlich exklusive Spiele bekommen soll.

Jim Ryan, der Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, sagte dazu: "Wir haben immer gesagt, dass wir an Generationen glauben. Wir glauben, wenn man sich die Mühe macht, eine Next-Gen-Konsole zu entwickeln, dann sollte sie Funktionen und Vorteile haben, die die vorherige Generation nicht bietet. Und dass die Menschen unserer Ansicht nach Spiele entwickeln sollten, die diese Funktionen optimal nutzen können."

Er ergänzte: "Wir glauben an Generationen, ob es nun am DualSense-Controller, ob es am 3D-Audio, oder ob es an den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der SSD liegt... wir sind der Meinung, dass es an der Zeit ist, der PlayStation-Community etwas Neues, etwas Anderes zu bieten, etwas, das wirklich nur auf der PS5 genossen werden kann."

Kommentare