Games.ch

Sonys Jim Ryan spricht über die PlayStation 5

Cross-Generational-Play

News Michael Sosinka

Sonys Jim Ryan hat bekräftigt, wie wichtig die Abwärtskompatibilität bei der PlayStation 5 sein wird, um einen sanften Übergang zu ermöglichen.

Screenshot

Jim Ryan, der CEO von Sony Interactive Entertainment, ist in einem Interview auf die PlayStation 5 eingegangen, wobei die Bezeichnung der Konsole bisher nicht bestätigt wurde. Für Jim Ryan ist das sogenannte Cross-Generational-Play sehr wichtig, das einen fliessenden Übergang zwischen alter und neuer Konsolen-Generation ermöglichen soll.

"Ob es nun um die Abwärtskompatibilität oder die Möglichkeit eines generationenübergreifenden Spielens geht, wir werden in der Lage sein, diese Community in die nächste Generation zu überführen. Es wird keine binäre Entscheidung darüber geben, ob du entweder auf der PlayStation 4 oder der Next-Gen sein musst, um deine Freundschaft fortzusetzen," so Jim Ryan. Es wird also eine gemeinsam Freundesliste geben.

Jim Ryan bestätigte, dass das neue SSD ein Teil der Standard-PS5 sein wird. Man muss keine teurere Premium-Version der Konsole kaufen, um schnellere Ladezeiten mit SSD zu haben. Er sprach zudem darüber, wie die PS5 in der Lage sein wird, 4K bei 120Hz zu unterstützen. Ansonsten hiess es noch, dass der Enthüllungs-Prozess der neuen Konsole gerade erst begonnen hat. Wann genau es damit weitergehen wird, hat Jim Ryan allerdings nicht verraten.

Kommentare