Games.ch

PlayStation VR kann bei der Qualität nicht mit Oculus Rift mithalten

Das sagt Sony

News Michael Sosinka

PlayStation VR und die PS4 können qualitativ nicht mit Oculus Rift und teuren High-End-PCs mithalten. Da macht sich Sony nichts vor.

Screenshot

PlayStation VR, Oculus Rift und HTC Vive, das sind die drei grossen Virtual-Reality-Headsets. Masayasu Ito, der Vice-President von Sony Computer Entertainment, hat jedoch zugegeben, dass Oculus Rift qualitativ wahrscheinlich eine bessere Figur machen wird als PlayStation VR: "Wenn es nur um die High-End-Qualität geht, dann ja, ich würde sagen, dass Oculus besseres VR haben könnte."

Das liegt aber daran, dass Oculus Rift einen sündhaft teuren High-End-PC benötigt und PlayStation VR mit einer handelsüblichen PlayStation 4 funktioniert. Da ist es natürlich klar, dass die Grafik auf einem teuren PC besser aussehen wird. In dieser Hinsicht macht Sony seinen Kunden zum Glück nichts vor. Laut Masayasu Ito ist PlayStation VR eher für den täglichen Gebrauch geeignet. Man soll es sich leisten können und es soll leicht zu verwenden sein.

PlayStation VR ist nicht für Personen gedacht, die einen High-End-PC haben, denn Sony peilt den Massenmarkt an. Wie viel PlayStation VR kosten wird und wann es erscheint, ist noch unklar. Es wird vermutet, dass Sony auf der GDC 2016 in der nächsten Woche die Katze aus dem Sack lässt.

Kommentare