Games.ch

Pokémon Go: Kultur trifft Augmented Reality

Niantic vergibt 100 Freikarten an Hamburger Familien zur Langen Nacht der Museen

News Roger

Am 18. Mai verbinden die Hamburger Museen Vielfalt mit Innovation: "Pokémon GO"- und "Ingress Prime"-Entwickler Niantic, Inc. hebt die Lange Nacht der Museen Hamburg in eine neue Dimension, nämlich die der Augmented Reality. Als offizieller Partner beteiligt sich Niantic, Inc. an der Gestaltung des Rahmenprogramms des jährlich stattfindenden Kultur-Events.

Niantic vergibt Gratis-Tickets an gemeinnützige Einrichtungen in Hamburg

Niantic entwickelt Echtwelt-Erlebnisse wie "Pokémon GO" und "Ingress Prime", die neuartige Technologien mit Gaming-Abenteuern verbinden. Niantic verfolgt dabei drei Ziele: Spieler sollen die Welt erforschen, sich bewegen und mit anderen soziale Kontakte schliessen. Die reale Welt ist dabei das Spielfeld und Niantic will mit seinen Apps Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammenbringen. Um diesem Anliegen gerecht zu werden, kooperiert das Unternehmen auch mit gemeinnützigen Organisationen. Für die Lange Nacht der Museen stiftet Niantic 100 Freikarten für Kinder, Jugendliche und Familien aus der Region Hamburg. Stellvertretend wurden diese Tickets von dem Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Hamburg, ALADIN, an Familien im Hamburger Stadtgebiet übergeben.

„Wir bedanken uns herzlich bei Niantic und Anne Beuttenmüller für die Bereitstellung der Tickets. Viele junge Menschen und ihre Familien können sich auf einen spannenden und informationsreichen Abend freuen“

Julia Homoth von ALADIN

Screenshot

Übergabe der Freikarten an ALADIN am 29. April 2019. Im Bild (v.l.n.r): Sali Parsa, Museumsdienst Hamburg; Vera Neukirchen, Museumsdienst Hamburg; Julia Homoth, ALADIN ambulante Hilfen und Therapie gemeinnützige GmbH; Anne Beuttenmüller, Niantic, Inc.; Anna Eisenberg, Museumsdienst Hamburg; Clara Suske, Museumsdienst Hamburg.

Kultur- und Tourismusförderung mit Augmented Reality

“Niantic steht für globale Echtwelt-Erlebnisse für alle. Lokale Sehenswürdigkeiten sind dabei ein zentrales Element des Spielerlebnis. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Augmented-Reality-Plattformen dieses Jahr die Erfahrung der Besucher der Langen Nacht der Museen Hamburg bereichern.”

Anne Beuttenmüller, Head of Marketing EMEA, Niantic, Inc.

Innerhalb der Apps von Niantic werden weitreichende Informationen zu Gebäuden, Denkmälern und weiteren Attraktionen vermittelt. Darüber hinaus können "Pokémon GO"- und "Ingress Prime"-Spieler bestimmte Abenteuer nur an ausgewählten Orten erleben. Aus diesen Gründen kooperiert Niantic bereits seit 2018 mit der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) bei der Entwicklung innovativer Tourismuserlebnisse.

Lange Nacht der Museen: Spezielle Inhalte für Pokémon GO- und Ingress Prime-Fans

"Pokémon GO"- und "Ingress Prime"-Spieler können sich während der Langen Nacht der Museen auf besondere Aktionen freuen. Niantic wird im Zeitraum von 18-22 Uhr mit einem Aktionsstand am zentralen Abfahrtsort der Shuttlebusse der Langen Nacht der Museen vor den Hamburger Deichtorhallen vor Ort sein. Im Spiel "Pokémon GO" werden alle teilnehmenden Museen im gesamten Hamburger Stadtgebiet in Form von mehr als 50 Pokéstops dem Spiel hinzugefügt und ein seltenes Pokémon erscheint häufiger. Spieler von "Ingress Prime" können sich auf zusätzliche Portale zur Langen Nacht der Museen sowie auf weitere Belohnungen freuen.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare