Games.ch

Zehntausende Pokémon GO-Fans in Dortmund

Dortmund ist die Pokémon-Hauptstadt Europas

News Roger

Beim exklusivsten "Pokémon GO"-Event Europas hört man Spanisch, Englisch, Französisch, Polnisch, Schwedisch, Holländisch, Chinesisch, Japanisch, Portugiesisch... Es treffen sich jung und alt, ganze Familien, Senioren sowie neue und über Jahre treue Fans aus der ganzen Welt.

Screenshot

Kein Wunder, wurde doch "Pokémon GO" schon Ende 2018 weltweit mehr eine Milliarde mal heruntergeladen und installiert. Inzwischen gibt es über alle Kontinente Freundschaften, Liebesbeziehungen und sogar Familien, die sich über "Pokémon GO" gefunden haben. Und das emotionale und physikalische Zentrum dafür ist das jährlich auf verschiedenen Kontinenten stattfindende "Pokémon GO"-Fest – dieses Jahr in Dortmund, Chicago und Yokohama.

Augmented Reality — mit allen Sinnen erfahrbar

Seit diesem Donnerstag ist der Westfestfalenpark zu einer magischen Spielwiese geworden: Grosse, in die Echtwelt übertragene Pokémon-Lebensräume, exklusive Spielinhalte und das Miteinander der Community-Mitglieder machen das weitläufige Areal zu einer mit allen Sinnen erfassbaren Augmented-Reality-Welt.

Fans von allen Kontinenten freuen sich auf die speziellen Pokémon, die es während des "Pokémon GO"-Fests in Dortmund zu sammeln gibt.

Noch bis Sonntag, den 7. Juli 2019 kommen Trainer aus aller Welt in einem der schönsten Parks Deutschlands zusammen. Menschen aller Altersgruppen und Nationen spielen gemeinsam und schliessen Freundschaften im realen Leben. Sie folgen Professor Willow auf ein Abenteuer durch den Westfalenpark und helfen ihm dabei das Mysteriöse Pokémon Jirachi zu erwecken – damit es ihnen einen Wunsch erfüllt.

Freundschafts-Safari rund um die Welt

Im Westfalenpark können sich die Spieler mit ihren Lieblings-Pokémon ablichten lassen und so ihre Erinnerungen an dieses besondere Event festhalten. Einige Spieler laufen als wandelnde Tauschbörsen durch den Park und haben auf ihrer Kleidung oder den Rucksäcken festgehalten, welche Pokémon sie anderen Spielern zum Tausch anbieten. Denn die hierzulande begehrten Pokémon aus zum Beispiel Südamerika oder Australien können nur beim persönlichen Treffen getauscht werden. So sind viele Trainer zwar in Dortmund im lokalen Trading Outpost unterwegs, aber eigentlich auf Freundschafts-Safari auf der anderen Seite der Welt.

Screenshot

Ein unauffälliger Heissluftballon überrascht die Pokémon GO-Fans im Dortmunder Westfalenpark.

Nach dem gelungenen "Pokémon GO"-Safari Zone-Event, bei dem 2018 mehr als 170.000 Spieler aus aller Welt im Dortmunder Westfalenpark zusammenkamen, ist auch das "Pokémon GO"-Fest bisher ein voller Erfolg.

Faszination "Pokémon GO": Letztes Jahr kamen beim "Pokémon GO"-Safari Zone-Event mehr als 170.000 Spieler im Dortmunder Westfalenpark zusammen. Auch jetzt beim "Pokémon GO"-Fest ist der Andrang unvermindert.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare