Games.ch

Acer Predator Triton 500 – Hardware-Test

Kompaktes Kraftpaket

Hardware: Test Benjamin Braun

Hohe Hardware-Leistung und ein schlankes Design passen nicht zusammen? Und ob! Hersteller Acer beweist es mit seinem Gaming-Laptop Predator Triton 500, der bei geringem Gewicht und mit pfeilschnellem Innenleben höchsten Ansprüchen von Spielefreunden genügt. Wir haben das Gerät genauer für euch unter die Lupe genommen.

Screenshot

Während Gaming-Laptops früher nicht nur in Bezug auf ihr Innenleben Schwergewichte waren, sondern auch beim Transport im wahrsten Sinne auf den Schultern ihrer Besitzer lasteten, bieten etliche Hersteller inzwischen kompakte, aber nicht minder leistungsstarke Modelle an. Der Predator Triton 500 von Acer kommt dabei noch schlanker und leichter daher, als der Nitro 5 des taiwanesischen Hardware-Experten, bringt aber gleichzeitig noch mehr Leistung mit.

Ein Gerät, viele Varianten

Acer bietet den Predator Triton 500 aktuell mit verschiedenen Hardware-Komponenten an, wobei die Grafikkarten generell aus der RTX-Reihe von NVIDIA stammen. Die kleinstmögliche GPU ist eine GeForce RTX 2060, es gibt jedoch auch etwas teurere Varianten mit der RTX 2070 und der noch etwas leistungsstärkeren RTX 2080 Max-Q. Auch beim Hauptprozessor werden aktuell drei Varianten von Intel angeboten. Neben dem Vierkerner Intel Core i5-8300H (je 2,3 GHz Grundtaktung) gibt es CPU-Varianten mit dem Sechskerner i7-8750H (je 2,1 GHz Grundtaktung) sowie dem i7-9750H.

Screenshot

Entscheiden könnt ihr euch zudem zwischen 8 und 16 GB Arbeitsspeicher. Verbaut ist normalerweise ein schneller SSD-Verbund mit 512 GB Volumen. Gemein haben sämtliche Varianten des Triton 500 das schlanke Design, zugeklappt beträgt die Höhe des Laptops gerade mal 17,9 mm, das Gewicht liegt bei ungefähr 2,1 kg (ohne das externe Netzteil). Alle Ausführungen verfügen darüber hinaus über ein 15,6-Zoll-Display, das NVIDIAs G-Sync-Technologie unterstützt und somit effektiv Tearing-Effekte unterbindet. Mit 144 Hz wird dazu eine hohe Bildwiederholrate geboten. Der Bildschirm selbst unterstützt zwar nur die Full-HD-Auflösung, was aufgrund des geringen Abstands zum Monitor aber kein Nachteil ist.

Screenshot

Die unverbindliche Preisempfehlung von Acer liegt je nach gewählter Hardware-Variante ungefähr zwischen 1'850 und 2'850 CHF (1'699 und 2'699 Euro). Die Strassenpreise sind jedoch insbesondere bei den etwas leistungsärmeren Modelle bereits deutlich niedriger.

Kommentare