Games.ch

Project CARS mit PC-ähnlichen Grafikeinstellungen

Konsolen-Spieler haben es laut den Entwicklern verdient

News Michael Sosinka

Auch Konsolen-Spieler können bei Project CARS verschiedene Einstellungen vornehmen, die normalerweise nur auf dem PC möglich sind.

Screenshot

Wie bereits bekannt ist, kann man auch in der Konsolen-Version von "Project CARS" allerlei grafische Einstellungen vornehmen. Im Visual FX-Menü darf man Post-Processing-Filter, Lensflare, Regentropfen, Bildschirmverschmutzung, Bloom und einige weitere Einstellungen selbst bestimmten. Laut dem Creative Director Andy Tudor haben die Konsoleros das Recht auf diese PC-ähnlichen Grafikeinstellungen.

"Konsolen-Besitzer sollten das gleiche Recht wie PC-Spieler haben, um ihre eigenen Anpassungen vorzunehmen, egal ob Authentizität, visuelle Optionen, Kamerareaktionen, die Zugänglichkeit oder mehr," so Andy Tudor. "Das Racing-Genre ist an dieser Stelle ziemlich erwachsen und viele Konsolen-Racing-Fans wollen diese zusätzliche Tiefe haben. Ausserdem ist das Racing-Genre sehr breit gefächert, was bedeutet, dass diese Art der Personalisierung den traditionellen Konsolen-Spielern und auch PC-Veteranen erlaubt, sich wie zu Hause zu fühlen."

Project CARS" wird am 7. Mai 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Für die Wii U gibt es noch keinen Termin.

Kommentare