Games.ch

Resident Evil-Fans sind von Project Resistance wenig begeistert

Capcom reagiert

News Michael Sosinka

"Resident Evil"-Fans halten nicht besonders viel vom Online-Multiplayer-Game "Project Resistance". Capcom will sie überzeugen.

Screenshot

"Resident Evil"-Fans sind vom asymmetrischen Online-Multiplayer-Game "Project Resistance" wenig begeistert. Es wird befürchtet, dass es nur eine uninspirierte Kopie von "Dead by Daylight" werden könnte. Die Stimmung ist recht negativ, worauf Capcom jetzt reagiert hat.

Der Producer Matt Walker hat auf Twitter ein Statement verfasst: "Ich habe viele Leute gesehen, die mit der Idee, dass wir Project Resistance machen, nicht zufrieden sind. Es ist absolut gerechtfertigt, dass die Menschen mehr von dieser hochwertigen Kernerfahrung wollen, die in Resident Evil 2 und Resident Evil 7 geboten wird. Meiner Meinung nach müssen wir als Unternehmen weiter expandieren und versuchen, neues Gameplay anzubieten und nicht nur die Erfahrungen zu verbessern, die die Menschen von uns erwarten."

Er ergänzt: "Wenn wir einfach immer wieder dasselbe anbieten, werden die Menschen allmählich das Interesse an dem, was wir machen, verlieren. Project Resistance bietet einen wirklich interessanten Weg, dies zu erreichen. Der wichtigste Teil? Dass es eine grossartige Survival-Horror-Erfahrung ist, auch wenn sie nicht traditionell ausfällt."

Matt Walker kann es jedenfalls kaum abwarten, dass sich die skeptischen Spieler in der Closed-Beta von "Project Resistance" überzeugen können. Die Closed-Beta wird vom 4. bis zum 7. Oktober 2019 stattfinden. Die Anmeldung ist auf der offiziellen Seite möglich. "Project Resistance" wird für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen, aber ein Termin wurde bisher nicht genannt.

Quelle: twitter.com

Kommentare