Games.ch

Best of PlayStation 4 - Feature

Diese 13 PS4-Spiele solltet ihr auf keinen Fall verpassen (Updated: Januar 2021)

Artikel Video Benjamin Braun Roger Sieber

Eine übersichtliche Empfehlungsliste für die besten PlayStation-4-Spiele: Klingt nach einer einfachen Aufgabe, hat aber für ganz schönen Wirbel in der Redaktion gesorgt. Wie viele sollten es denn überhaupt sein? Zehn? Ach, eine Top 10 macht ja jeder. Zwanzig? Dreissig? Bekämen wir schon zusammen, aber dann wird die Liste viel zu lang. Also haben wir uns für die (Un)Glückszahl 13 entschieden und präsentieren euch die Redaktionslieblinge, auf die wir uns nach hitzigen Diskussionen einigen konnten.

Die Liste beinhaltet keine Rangfolge und ist auch nicht in Stein gemeisselt. Haben wir einen tollen Titel vergessen oder kommen neue Blockbuster hinzu, gibt es natürlich ein Update. Und gern könnt ihr uns eure Empfehlungen geben und eure ganz persönlichen Favoriten in die Kommentare schreiben. In den nächsten Wochen erscheinen an dieser Stelle noch Bestenlisten für alle anderen gängigen Systeme wie PC, Xbox One oder Nintendo 3DS.

Update Januar 2021: Die neue Konsolengeneration ist zwar bereits da, aber noch konnte sich nicht jeder PlayStation-Spieler den Nachfolger sichern. Manch einer plant gar, noch einige Zeit mit dem Vorgängermodell zu verbringen. Immerhin gibt es nicht wenige Highlights für die PS4, weshalb wir unsere Top-Liste der besten Spiele für die Sony-Konsole noch einmal aktualisieren möchten. Im Zuge dessen verlassen Hochkaräter wie "eFootball PES 2020", "F1 2019", "Detroit: Become Human" und CD Projekts Rollenspiel "The Witcher 3: Wild Hunt" die Bestenliste, um Platz für Neues zu schaffen.

Update Dezember 2019: Die nächste Konsolengeneration klopft bereits dezent an die Tür. Die Spielehersteller wurden deshalb aber längst nicht müde, der aktuellen Sony-Konsole eine Reihe weiterer Toptitel zu spendieren. Mit dem jüngsten Update halten gleich sechs Neueinsteiger Einzug in unsere Top-13-Liste auf PS4, zudem könnt ihr die Tops nun auch in Form eines kommentierten Videos abrufen. Im Zuge des Updates müssen natürlich ein paar ältere Titel weichen. Diesmal verlassen uns die Spiele "Destiny 2", "F1 2018", "FIFA 19", "Nioh", "Rocket League" und "Spider-Man". Wer an deren Stelle nachrückt, erfahrt ihr im oben eingebetteten Video und auf den folgenden Seiten dieses Features.

Update Januar 2019: Auch 2018 spendierte Sony den PS4-Besitzern einmal mehr ein Spielejahr mit einer Fülle an erstklassigen Exklusivtiteln. Daneben erschien zudem eine Reihe hochwertiger Multiplattform-Spiele für die Konsole aus Japan, die gemeinsam mit den Eigenproduktionen für gleich sechs Neueinsteiger sorgen. Mit dem Update unserer PS4-Bestenliste im Januar 2019 verlassen uns Grössen wie "Uncharted: The Lost Legacy", "PES 2018", "Overwatch", "F1 2017", "RiME" und sogar "Grand Theft Auto V" - und das deutet bereits stark an, wie hoch die Qualität der Neuzugänge ist. Welche Spiele es an deren Stelle in unsere Top 13 geschafft haben, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Update Dezember 2017: Ein gutes Jahr für PlayStation-Fans, das für gleich sieben Neueinsteiger gesorgt hat. Bereits im März hat "Horizon Zero Dawn" einen Spitzenplatz für sich in Anspruch nehmen können. In unserem grossen Dezember-Update verlassen uns "Destiny", "F1 2016", "FIFA 17", "Aragami", "The Last of Us Remastered" und "Bloodborne". Welche Spiele es dafür in die Top 13 geschafft haben, seht ihr auf den folgenden Seiten.

Unsere Best-of-Artikel

Best of PlayStation 4
Best of Xbox One
Best of Nintendo Switch
Best of Nintendo 3DS
Best of PC
Best of iOS
Best of Nintendo Wii U
Best of PSVR

The Last of Us Part II

Entwickler: Naughty Dog
Genre: Action-Adventure
Release: 19. Juni 2020
PEGI: 18
Wertung (WoG/games.ch/Metacritic): 88 % / 95 % / 93 % (Stand: 13.1.2021)
In die Top-Liste aufgenommen: 14. Januar 2021

Naughty Dog hätte leicht enttäuschen können. Immerhin erwartet man beim neuen Spiel der Macher von "Uncharted" oder Klassikern wie "Crash Bandicoot" nicht weniger als ein exzellentes Stück Software. Bei "The Last of Us Part II" war es besonders schwierig, den Erwartungen der Spieler gerecht zu werden. Denn gerade atmosphärisch und erzählerisch zählt Ellies erstes Abenteuer in "The Last of Us" mit zum Besten, was die interaktive Unterhaltungsindustrie bis zum PS3-Launch im Jahr 2013 zustande gebracht hatte. Mit dem Sequel aber gelingt den Kaliforniern ein erzählerisches Meisterwerk, eine emotionale Achterbahnfahrt, die den Spieler auch lange nach den Credits nicht mehr loslässt. Das ist keine billige Rachestory, wie man sie aus etlichen Filmen kennt. Als Spieler, der Teil dieser Geschichte wird, sind wir angewidert oder haben Verständnis für grausamste Taten, entwickeln Sympathien für lieb gewonnene Helden oder schiere Abscheu gegenüber diesen, weil wir ihr Handeln verstehen und gleichzeitig hinterfragen. Es ist nicht nur Ausdruck einer hohen Kunst, wie Naughty Dog diese und viele weitere Emotionen weckt, sondern eines der Spiele, denen es gelingt, die Möglichkeiten des Mediums Videospiel auch auszunutzen. Gewiss könnte man an "The Last of Us Part II" auch einiges kritisieren, etwa dass es sich rein spielerisch eher wenig fortentwickelt. Nichtsdestoweniger erreicht die Intensität der Kämpfe ein bislang unbekanntes Ausmass und ergänzt die wahren Stärken dieses unvergesslichen Abenteuers nahezu perfekt.

Alternativen: A Plague Tale: Innocence, Days Gone, God of War

Weiterführende Links

Unser Test zu "The Last of Us Part II"
Alles rund um "The Last of Us Part II"
"The Last of Us Part II" günstig und portofrei bestellen

Kommentare