Games.ch

Crossplay-Beta auf PS4 beendet

Mehr Spiele könnten jetzt das Feature nutzen

News Michael Sosinka

Das Crossplay-Feature der PlayStation 4 hat offenbar die Beta verlassen. Wir werden jetzt wahrscheinlich mehr Crossplay-Spiele erleben.

Screenshot

Das Crossplay auf der PlayStation 4 hat offenbar die Beta-Phase beendet. Vor über einem Jahr ermöglichte Sony erstmals in "Fortnite" das Crossplay. Obwohl die Anzahl der Spiele, die Crossplay auf der PlayStation 4 unterstützen, in jüngster Zeit zugenommen hat, zuletzt auch mit "PUBG", berichteten andere Entwickler von uneinheitlichen Antworten von Sony, als sie baten, die Funktion für ihre Spiele zu aktivieren.

Es sieht so aus, dass all dies hinter uns liegt, denn Wired berichtet, dass das Crossplay nun für jeden Entwickler verfügbar ist. Die Seite vermutet, dass "Call of Duty: Modern Warfare" das erste Spiel sein könnte, das im Rahmen der neuen Crossplay-Richtlinie veröffentlicht wird.

Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass Sony gerade jetzt zum Ende der aktuellen Konsolen-Genration das Crossplay ermöglicht. Man will bei den Spielern für die kommende Konsole punkten. Ohne das Crossplay hätte man womöglich einige Kunden an die Konkurrenz verloren. Laut dem Sony Interactive Entertainment-CEO Jim Ryan muss man Selbstgefälligkeit vermeiden, da es schon oft genug passiert ist, dass der führende Konsolen-Hersteller mit der nächsten Plattform nicht mehr so gut abschnitt.

Kommentare