Games.ch

PlayStation 4

Firmware Update 1.70 veröffentlicht und neue Features vorgestellt

News Daniel

Wie geplant veröffentlicht Sony heute am 30.04.2014 das Firmware Update 1.70 für die PlayStation 4. Nachdem bereits bekannt war, dass SHAREfactory im Firmware Update 1.70 enthalten sein wird, stehen nun auch die restlichen Features fest.

Screenshot

Zu der neuen App SHAREfactory haben wir bereits in der Vergangenheit berichtet. So könnt ihr mit SHAREfactory eure aufgenommenen Videos bearbeiten, mit Spezial-Effekten versehen, indem ihr Filter, Übergänge und Themes einsetzt und ihr könnt sie mit euren Freunden und auf Social Networks teilen. Auch erlaubt es SHAREfactory Texte, Stickers und eine Sammlung von Audio Tracks einzufügen sowie Videokommentare als Picture-in-Picture via PlayStation Camera. Neben den bereits vorhandenen Audio-Tracks steht es euch auch frei, selbst Musik für eure Videos zu importieren.

Bereits im Vorfeld zum Firmware Update 1.70 wurde von Sony diesbezüglich ein kurzer Trailer veröffentlicht, der euch die Funktionen von SHAREfactory näher vorstellt.

Falls man mit SHAREfactory allerdings nicht das Auslangen finden sollte, besteht nun auch die Möglichkeit Gameplay direkt über den HDMI-Anschluss aufzuzeichnen. Dies sollte nun, da Sony mit dem FW-Update 1.70 den Kopierschutz HDCP abgeschaltet hat, problemlos möglich sein. Zudem ist es auch möglich die Intervalle für die Aufzeichnung von Gameplay auf der PlayStation 4 nach seinem eigenen Geschmack anzupassen.

Das Teilen von Videos und Screenshots ist nun nicht mehr nur auf Facebook begrenzt. Zwar ist das direkte Teilen auf anderen Plattformen - wie zum Beispiel Youtube - nach wie vor noch nicht möglich, allerdings können aufgezeichnete Videos und Screenshots nun auf einem externen USB-Laufwerk gespeichert werden. Danach ist es möglich die Videos, über den Umweg zum PC, auf z.B. eben Youtube hochzuladen.

Auch das Livestreaming von Spielen ist mit dem FW-Update 1.70 nun um einige Features reicher. Genug Bandbreite vorausgesetzt, erlaubt die PlayStation 4 nun Livestreams in einer Qualität von bis zu 720p zu übertragen. Auch das Archivieren von Livestreams ist ab sofort möglich und zudem wurde das Layout leicht verändert. So finden sich nun die Kommentare an der Seite und ein Timer wurde hinzugefügt, der euch die Dauer eurer Übertragung anzeigt.

Ob es die Akkulaufzeit des Dualshock 4-Controllers merklich verlängern wird, steht zwar noch nicht fest, jedoch besteht nun auch die Möglichkeit die LED des Controllers in drei Stufen zu dimmen. Gänzlich abschalten lässt sie sich allerdings weiterhin nicht.

Mit dem Pre-Download-Feature wird es ermöglicht, vorbestellte Spiele aus dem PlayStation Store bereits einige Tage vor dem Erscheinungstermin herunterzuladen, um so die Wartezeit am Erscheinungstag zu verkürzen. 

Auch eine neue Zahlungsmethode soll nun laut Sony im PlayStation Store verfügbar sein. Den Anfang macht PayPal, in Zukunft sollen aber noch weitere Zahlungsmethoden für Einkäufe im PlayStation Store folgen. 

Die Freundesliste wurde ebenfalls leicht überarbeitet und soll in Zukunft die Suche nach Freunden einfacher von statten gehen. Auch ist es nun möglich Freundschaftsanfragen direkt aus der Freundesliste heraus anzunehmen. Auch das persönliche Profil hat eine leichte Überarbeitung erfahren und wird nun an mehreren Stellen - falls ihr ein Abo von PlayStation Plus besitzt - das PlayStation Plus-Logo angezeigt. 

Wer im Besitz einer PlayStation Kamera ist dürfte auch Grund zur Freude haben, so sind nun neue Sprachbefehle dafür verfügbar. 

Die Trophäen können mit dem Firmware Update 1.70 auch nach ihrer Seltenheit sortiert werden. 

Für Musikliebhaber gibt es Firmware Update 1.70 ebenfalls eine kleine Überraschung. Sofern man ein Abo von Music Unlimited besitzt, ist es ab sofort möglich seinen Lieblingssong mittels des Share-Buttons unter euren Freunden zu teilen. 

Ein vollwertiger Musikplayer zur Wiedergabe eurer eigenen Musik hat es allerdings nicht in dieses Firmware Update geschafft. Zwar fanden sich erst vor einigen Tagen dazu erste Hinweise, so nutzte unter anderem Shuhei Yoshida eine Demo dieser App, aber wie es aussieht wird es wohl noch einige Zeit dauern bis alle in den Genuss dieser App kommen werden. 

Zu guter Letzt wird heute auch das Firmware Update 3.15 für die PlayStation Vita veröffentlicht, welches die Konnektivität zur PlayStation 4 verbessert, bzw. die Ersteinrichtung zwischen Vita und PlayStation 4 erleichtern soll.
Auch die offizielle PlayStation App erhält heute ein Update. Unter anderem können nun Push-Notifications (etwa bei einer neuen Freundschaftsanfrage oder Einladung zum Multiplayer) am Mobiltelefon empfangen werden und man kann direkt mit der App das PSN-Profilbild ändern. 

Das Firmware Update 1.70 ist seit heute, 30.04.2014, verfügbar und wird heruntergeladen, sobald sich eure PlayStation 4 das nächste Mal mit dem PlayStation Network verbindet. 

Kommentare