Games.ch

PlayStation 4: Systemsoftware-Update 2.50

Diese Neuerungen bringt das Firmware-Update 2.50 für die PS4

News Roger

Wie bereits vor einigen Tagen angekündigt, veröffentlicht Sony heute nicht nur das Firmware-Update 2.50 für die PS4, auch ein Update für die PS Vita und die PS App ist auf dem Weg. Was sich genau verändern wird, das erfahrt ihr wie üblich bei uns.

Die offizielle Medienmitteilung von Sony zum den Firmware-Updates

Schlieren, 26. März 2015 – Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) gibt bekannt, dass ab sofort das System-Software-Update 2.50 mit dem Codenamen „Yukimura“ für die PlayStation 4 erhältlich ist. Das Firmware-Update bringt zahlreiche Features, wie beispielsweise die zukunftsweisende Neuerung Suspend/Resume. Mit dieser können die User ihr Spiel jederzeit in den Ruhemodus versetzen und es direkt an der Stelle fortsetzen, an der sie es verlassen haben. Ausserdem wird das bereits umfangreiche Set an sozialen Funktionen erweitert, und sorgt damit für ein beispielloses Social Gaming-Erlebnis auf der PS4.

„Yukimura“ bereichert die PS4 neben weiteren Funktionen um folgende Highlights:

1) Suspend/Resume:

Die Funktion Suspend/Resume, die von fast allen PS4-Titeln unterstützt wird, ermöglicht den schnelleren Wiedereinstieg in das Spiel, indem die Ladezeiten verkürzt werden, sodass mehr Zeit zum Spielen bleibt. Mit einem Druck auf die PlayStation-Taste des kabellosen DUALSHOCK 4 Controllers kann das System aus dem Ruhemodus aufgeweckt werden, und die Gamer können direkt wieder in ihr Spiel einsteigen.

2) Sicherung und Wiederherstellung der Festplattendaten auf einem externen USB-Speichergerät

Darüber hinaus erlaubt „Yukimura“ es PS4-Besitzern, ihre Festplattendaten wie Einstellungen, Speicherdaten, Screenshots und Videoclips sowie Spiele, Patches und Download-Daten auf einem externen USB-Speichergerät zu sichern und auf diesem wiederherzustellen.

3) Freunde finden und mit ihnen in Verbindung treten

Die erweiterten Social-Gaming Funktionen erleichtern PS4 Besitzern ab sofort das netzwerken. So kann über die PS4 nach Facebook-Freunden gesucht werden, wenn das PlayStation-Konto mit Facebook verlinkt ist. Darüber hinaus können Freundschaftsanfragen und Anfragen nach dem Klarnamen in einem Schritt gesendet werden, wenn ein Freund auf der PS4 geaddet wird. Auch wird mit dem Update auf einer detaillierten Seite („Freunde, die das spielen“) angezeigt, was PSN-Freunde gerade spielen und wer gerade online ist. Des Weiteren wurde der Prozess für die Erstellung einer Party vereinfacht, indem die Zahl der dazu notwendigen Schritte verringert wurde. Ebenfalls neu ist ein Neuigkeiten-Feed, der zeigt, was die Freunde gerade spielen. So kann der Gamer direkt in das Spiel seines Freundes einsteigen, wenn er dies schon besitzt, oder im PlayStation®Store mehr darüber erfahren.

4) Erhaltene Trophäen teilen und Trophäenliste optimieren

Seit es die PS4 gibt, teilen die Besitzer ihre grössten Gaming-Erfolge. Jetzt erstellt „Yukimura“ automatisch einen Screenshot, sobald eine Trophäe gewonnen wird. Die erstellten Trophäenscreenshots können die Spieler über die SHARE-Taste auf Facebook, Twitter oder via Nachricht teilen. Ausserdem kann die Trophäenliste jetzt nach den Kriterien „Datum“, „Erhalten/nicht erhalten“ und „Typ“ sortiert werden. Des Weiteren können Null-Prozent-Spiele von der Trophäenliste gelöscht werden.

5) Verbesserte und erweiterte Zugangsoptionen

„Yukimura“ bringt auch neue Personalisierungsoptionen für die PS4, die Personen mit verminderter Sehkraft oder eingeschränkter Bewegungsfähigkeit das Spielen erleichtern. Anpassbare Tastenbelegung für DUALSHOCK 4 und ein Zoom für angezeigte Bilder und Umkehrfarben sind für alle Systemfunktionen, Apps und Spiele verfügbar. Ausserdem kann der Text für alle grafischen Benutzeroberflächen inklusive Nachrichten und Party sowie im System-Browser vergrössert dargestellt werden. So sind fette Schriftarten und höhere Kontraste auf den Benutzeroberflächen für alle Systemapplikationen verfügbar.

Neben diesen fünf Highlights bringt „Yukimura“ weitere nützliche Funktionen und Updates:

  • Automatisches Installieren von System-Software-Upgrades: Die User können zukünftige System-Software-Updates automatisch installieren
  • Remote Play und Share Play: Für Spiele, die 60 fps unterstützen, kann in Zukunft auf unterstützten Geräten eine Framerate von 60 fps für Remote Play und Share Play festgelegt werden..
  • Unterkonto-Upgrade: User ab 18 Jahren mit Unterkonto können ihr Konto direkt auf der PS4 zu einem Hauptkonto aufwerten und somit u. a. Chat-Regeln entfernen sowie Store-Guthaben und Content erwerben.
  • Verifizierte Accounts: Verifizierte Accounts für Gaming-Profis wie Spiele-Entwickler, Produzenten, Designer und Community Manager werden mittels Abzeichen verifiziert.
  • Dailymotion.com: Die Gamer haben die Möglichkeit, Videoclips via SHARE-Button direkt auf Dailymotion zu laden.

Von dem Firmwareupdate profitieren aber nicht nur PS4 Besitzer, sondern auch PS Vita sowie PlayStation-App Nutzer. Sowohl das PlayStation Vita-System als auch die PlayStation-App für Smartphones und Tablets können parallel zu „Yukimura“ ebenfalls ab sofort das Systemsoftware-Update und die damit verbundenen Features erleben. So ist es beispielsweise mit dem PS Vita-Update Version 3.50 und dem PlayStation App-Update-Version 2.50 ebenfalls möglich Bedienungshilfen, wie vergrösserte Texte und verstärkte Kontraste zu nutzen. Darüber hinaus beinhaltet das Update eine Streaming-Unterstützung von Remote Play mit 60 fps auf PS Vita.

Quelle: Sony Schweiz

Kommentare