Games.ch

PlayStation-Chef über Games-as-a-Service

Best Place to Play

News Michael Sosinka

John Kodera, der neue Präsident von Sony Interactive Entertainment, hat in Aussicht gestellt, dass sich die Fans wegen "Games as a Service" keine Sorgen machen müssen.

Screenshot

John Kodera, der neue Präsident von Sony Interactive Entertainment, ist auf Twitter auf die Frage bzw. die Bitte eines Fans eingegangen. Ein Nutzer bat nämlich darum, bei "Games as a Service" nicht zu übertreiben und weiter grossartige Singleplayer-Spiele zu entwickeln. Die Antwort von John Kodera: "Über das Thema Games as a Service solltest du dir keine Sorgen machen. Die Vision von PlayStation ist ganz anders."

Ansonsten will er die gute Arbeit seines Vorgängers Andrew House fortsetzen. Und er sagte ebenfalls: "Eure Unterstützung und Leidenschaft sind für uns von entscheidender Bedeutung, damit wir PlayStation auch weiterhin zum besten Ort zum Spielen machen können. Ich danke euch allen!"

Kommentare