Games.ch

Sony kündigt PlayStation Flow für PS4 an

Innovative Wearable-Technologie für Gamer

News Michael Sosinka

Sony hat heute PlayStation Flow angekündigt. Dabei handelt es sich um eine innovative Wearable-Technologie für die PlayStation 4, bei der man nass wird.

Sony Computer Entertainment hat heute am 1. April 2015 die Entwicklung von PlayStation Flow angekündigt. Das ist eine neue und vor allem innovative Wearable-Technologie für Gamer. Mit einer vollkommen unterwassertauglichen Sensorik in Kombination mit Videospieltechnik soll auf der PlayStation 4 eine unglaubliche Immersion erreicht werden. PS Flow wird von einem Team bei PlayStation Wearable Entertainment Technology (PWET) entwickelt.

PS Flow kombiniert Gaming auf der PS4 mit echtem Schwimmen in der wirklichen Welt, sodass man wortwörtlich in die Action eintauchen kann. Die neueste Innovation ermöglicht den Usern ein unmittelbareres und realistischeres Spielerlebnis beim Spielen von Unterwasserelementen von PS4-Titeln, so Sonys Versprechen.

PS Flow umfasst eine Schwimmbrille mit LCD-Anzeige, die am Kopf befestigt wird und mit vier individuellen Sensoren funktioniert, die an den Armen und Beinen angebracht werden, um ein einzigartiges Unterwassererlebnis zu bieten. Wasserdichte, in der Schwimmbrille eingebaute Kopfhörer sorgen für ein realistisches Klangerlebnis, während man sich unter Wasser befindet. PS Flow ermöglicht es, im Wasser an jeglichen Unterwasserspielelementen teilzunehmen, wodurch man weiterspielen kann, während man in der echten Welt schwimmt.

PS Flow wird zudem mit einem ergänzenden Trocknungssystem erhältlich sein, welches für Spielerzufriedenheit und Bequemlichkeit sorgt. Der sogenannte PlayStationFlow Body Dryer trocknet schneller, als es ein Handtuch oder herkömmliche Handtrockner kann. Er soll eine Revolution in der Trocknungstechnologie darstellen. PS Flow verfolgt die Handlungen des Spielers sowohl an der Wasseroberfläche als auch darunter. Mithilfe der Remote Play-Technologie fungiert es als Vermittler zwischen den Körperbewegungen im Pool und dem PS4-System im Haus.

Die weiteren Features laut Herstellerangaben:

  • Die am Kopf angebrachte Schwimmbrille mit LCD-Anzeige lädt mittels Bluetooth-Technologie Spieldaten vom PS4-System herunter. Sobald Spieler die Schwimmbrille aktivieren, wird der Schwimmbecken-Spielmodus angezeigt.
  • Die Sensoren passen sich bequem an die Schenkel und den Bizeps des Spielers an und lesen elektromagnetische Impulse, die in Echtzeit als Spieldaten an das PS4-System gesendet werden.
  • Um Spieler so schnell wie möglich abzutrocknen, verwendet der PlayStation Flow Body Dryer Ionentechnologie, sodass der Spieler in Sekundenschnelle abgetrocknet wird, indem Feuchtigkeit vom Körper weggepustet wird, die dann innerhalb kürzester Zeit verdunstet.

Ariel Inganarre, Chief Innovation Officer der PlayStation Wearable Entertainment Technology Group, fügt hinzu: "Hier bei der Wearables-Abteilung arbeiten wir an Möglichkeiten, das PlayStation-Spielerlebnis in alle Lebensbereiche der Gamer zu bringen. Aufbauend auf den aktuellsten Erfolgen von Remote Play und Share Play, von Project Morpheus ganz zu schweigen, sind wir davon überzeugt, dass wir mit diesem Spielerlebnis in ganz neue Tiefen vorstossen können." Ein Trailer demonstriert eindrucksvoll die Möglichkeiten von PS Flow.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare