Pulse 3D-Wireless-Headset (Midnight Black) - Test/Review

Überzeugender Klang zum fairen Preis

Hardware: Test Video Sönke Siemens

Pulse 3D: Wie steht's mit der Tonqualität?

Sony verspricht in Sachen Tonqualität auf PS5 eine "unglaublich immersive Soundlandschaft" und kann dieses Versprechen auch durchaus einlösen. Egal ob ihr nun in "Ratchet & Clank: Rift Apart" grössere Gegneransammlungen mit verrückten Waffen pulverisiert, euch in "Returnal" mit einem fiesen Bossgegner duelliert oder in "Death Stranding: Director's Cut" durch ein GD-verseuchtes Gebiet schleicht: Soundquellen aus unterschiedlichen Richtungen lassen sich prima orten. Musik wiederum klingt sehr klar, und Bässe - etwa von Explosionen in "Call of Duty: Vanguard" oder "Far Cry 6" - haben den nötigen Druck.

Screenshot
Pulse 3D-Wireless-Headset (Sony)

Ebenfalls wissens- und lobenswert: Seit dem im September 2021 durchgeführten Firmware-Update habt ihr über das Tonmenü der PS5-Gamebar Zugriff auf einen praktischen Equalizer. Hiermit wechselt ihr zackig zwischen den drei vorgegebenen Klangprofilen "Standard", "Bass-Boost" und "Shooter" oder legt euch drei eigene Audio-Profile an, die ihr zudem umbenennen dürft. Das Anlegen neuer Profile erfolgt über sechs verschiedene Schieberegler. Hiermit definiert ihr den Lautstärkepegel der Frequenzen 100 Hz, 400 Hz, 1 kHz, 4 kHz und 10 kHz jeweils zwischen +6 und -6 Dezibel. Im Handumdrehen ist so beispielsweise ein Profil für besonders klar klingende Musik angelegt. Super!

Kommentare

Headset PULSE 3D-Wireless Artikel