Games.ch

Der Puppenspieler

Sony lässt die Puppen tanzen

Vorschau Roger

Flughafen Kloten am Rande Zürichs, es ist 6 Uhr früh, noch ziemlich frisch. Wir sind fast alleine und warten am Gate auf unseren SWISS-Flieger nach Hamburg, wo uns Gaven Moore, der Game-Director von "The Puppeteer" (Neu: "Der Puppenspieler"), das neue Spiel von Japan Studio präsentieren wird. Die Reise wird zum Glück nicht so lange dauern wie Kutaros Reise zum Mond, seine Flucht vom Erdtrabanten. Kutaro? Das ist der Name unseres Protagonisten, dessen Fäden wir ziehen werden. Ob sich das frühe Aufstehen und der Trip in die deutsche Hansestadt gelohnt haben? Das verraten wir euch in unserer Vorschau zum "Puppenspieler".

Inzwischen ist es 11 Uhr,  wir befinden uns in der weltbekannten Hamburger Speicherstadt, dem ehemaligen Zollfreihafen der Hanse. Eine Etage über uns, das weltberühmte Miniwunderland, die riesige Miniatureisenbahn. Die Location passt perfekt und wir fragen uns, ob es ein Hintergedanke der Eventagentur war, welche die Präsentation organisierte. Mit dem Puppenspieler steuern wir schliesslich auch ein Spielzeug - oder ist dies doch etwas zu weit hergeholt?Screenshot

Die Entstehungsgeschichte

Fast ein Jahr ist es her, dass "Der Puppenspieler" auf der gamescom 2012 in Köln das erste Mal präsentiert wurde. Damals wie bereits erwähnt noch unter dem englischen Namen. Ein sehr aussergewöhnlicher Titel. Unser Protagonist Kutaro wird vom Mondbären auf den Mond entführt und  sein Kopf vom Körper getrennt. Anfänglich sehr unbeholfen versuchen wir die Flucht und werden dabei von der Mondhexe unterstützt. Nicht nur die Geschichte ist speziell, auch die Location. Die Geschichte spielt sich komplett auf einer virtuellen Puppenbühne ab. Die Bühne wird nach jedem Abschnitt neu aufgebaut und umgestaltet - bunt und sehr abwechslungsreich.  Als wir Kutaro das erste Mal kennenlernen durften, fühlten wir uns in die Welt von "Little Big Planet" versetzt. Wie wir wenige Minuten später realisierten, lagen wir ziemlich falsch. Weshalb? Nun, dies werdet ihr im Laufe unseres Artikels ebenfalls bemerken. Aber erstmals der Reihe nach.Screenshot

Kommentare