Games.ch

Quantum Break für den PC

Remedy von den Reaktionen irritiert

News Michael Sosinka

"Quantum Break" wurde für den PC angekündigt, was für viel Ärger bei manchen Xbox One-Spielern sorgte. Remedy Entertainment zeigt sich davon irritiert.

Screenshot

In letzter Zeit hat Microsoft jede Menge ehemals exklusive Xbox One-Spiele für den PC angekündigt. Momentan bemühen sich die Xbox-Chefs, den Spielern klar zu machen, dass sie sich der Konsole weiterhin verpflichtet fühlen. Remedy ist währenddessen von den vielen negativen Reaktionen auf die Ankündigung von "Quantum Break" für den PC irritiert.

Remedys Sam Lake sagte dazu: "Ich war von den Reaktionen etwas verwirrt. Ich verstehe, dass die Leute viel Leidenschaft entwickeln und ein Besitzgefühl bei ihrer bevorzugten Plattform haben. Ich verstehe das. Als Entwickler von Spielen hoffen wir zur gleichen Zeit, dass es so viele Leute wie möglich geniessen können. Von meiner Perspektive aus, ist es positiv, dass wir eine weitere Möglichkeit hinzufügen, das Spiel zu spielen."

Wie er weiter sagte, macht die Ankündigung aus unternehmerischer Sicht durchaus Sinn und hinzu kommt noch, dass Remedy ohnehin viele Fans auf dem PC hat. Ein Schnellschuss war die PC-Enthüllung übrigens auch nicht. Das wurde schon lange vorher diskutiert und geplant. "Quantum Break" wird am 5. April 2016 für den PC und die Xbox One erscheinen.

Kommentare