Games.ch

Rage 2 wird nicht wegen tiefgründiger Story gespielt

Es geht um den Spass

News Michael Sosinka

Der Game-Director Magnus Nedfors behauptet nicht, dass "Rage 2" ein Titel ist, den man wegen seiner tiefgründigen Story spielen sollte.

Screenshot

Die Story von "Rage 2" wird nicht der Grund sein, warum man den Shooter spielt. Der Game-Director Magnus Nedfors sagte: "Ich werde nicht hier sitzen und sagen, dass es die tiefe Story ist, warum man Rage 2 spielen sollte - es ist ein Actionspiel. Aber wir versuchen, kleine Geschichten zu erzählen, sowohl durch Interaktionen mit den NPCs, die du triffst, als auch durch die Umgebung. Es ist etwas, das wir immer mehr vorantreiben wollen."

Er ergänzte: "Es gibt viele gute Storytelling-Spiele, die auch Open-World-Games sind, aber der häufige Fehler ist, eine lineare Geschichte zu erzählen. Dann versagst du, indem du dem Spieler all diese Freiheit gibst. Ich denke, die ganze Branche muss den magischen Moment finden, in dem jemand eine Evolution im Bereich des Open-World-Storytellings vorantreibt."

"Du bist draussen in der Welt, du hast Spass mit deinen Waffen und deinen Fähigkeiten... darum geht es," so Magnus Nedfors zu "Rage 2", das am 14. Mai 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird.

Kommentare