Rainbow Six Year 6, Season 3 - Vorschau / Preview

Crystal Guard alias Operation Glasschild: Wir haben alle Infos!

Artikel nedzad.hurabasic

Operator-Balancing

Eine Änderung betrifft die Operatorin Twitch, denn sie beginnt die Vorbereitungsphase nicht mehr mit der Schockdrohne, sondern mit einer ganz normalen Drohne. Der Grund ist, dass Ubisoft in der Zukunft die Möglichkeit einführen möchte, während der Prepp-Phase den Operator zu wechseln. Dies würde die Schockdrohne zu mächtig machen, da sie missbraucht werden könnte, um alle Kameras zu zerstören und anschliessend auf einen anderen Operator auszuweichen. Demnächst wird die Schockdrohne allerdings springen können, und ihr Elektroimpuls wird durch einen Laserschock ersetzt, der präzisere Schüsse ermöglicht.

Screenshot

"Fuze"-Fans dürfen sich darauf freuen, dass er jetzt durch verstärkte Wände hindurchfused, was aber ein paar Sekunden dauert. Dieser Move lässt sich zwar kontern (z. B. durch "Electrify") oder indem das Ding zerschossen wird, der erste Pallet kommt jedoch immer durch.

Bei "IQ" wird die Informationsdichte beim Pingen deutlich erhöht. Es gibt zukünftig also genaue Angaben, welche Gadgets anvisiert werden. Es muss demnach nicht länger umständlich und zeitraubend erraten werden, worum es sich handelt, was auf dem Scanner zu sehen ist. Ausserdem wird korrekt angezeigt, wo sich Gegner befinden, um sie anpingen zu können.

Überarbeitet hat Ubisoft auch die Art, mit der Flashbang-Granaten funktionieren bzw. wie sie auf die Spielfiguren wirken. Mit dem neuen Update wird es so sein, dass man immer geflasht wird, wenn man sich im Radius der Granate befindet. Dabei ist es von der eigenen Position abhängig, ob man länger oder kürzer von dem Lichtblitz beeinflusst wird.

Screenshot

Mit einer Quality-of-Life-Änderung wollen die Entwickler ausserdem der Tatsache gerecht werden, dass bestimmte Skin-Kombinationen dazu führen, dass Figuren kaum noch oder gar nicht mehr erkennbar sind, weil sie sich perfekt in die Umgebung einfügen. Deshalb führt Ubisoft jetzt sogenanntes Rim-Lighting ein. Das ist eine leuchtende Umrandung für Operatoren, damit sich Spieler eben keinen unfairen Vorteil verschaffen können. Allerdings wird sich dies in den Optionen auch abschalten lassen.

Als neuer Elite-Skin "Lion" wird diesmal übrigens eine Figur aus "Resident Evil" geehrt: Leon S. Kennedy. Ausserdem wird es demnächst ein Year 6 Collector's Set (limitiert auf 7'000 Stück) geben, das u. a. eine Sledge's-Hammer-Replica (50 cm!) beinhaltet.

Wie immer werden diese Inhalte vorab auf dem Live-Testserver spielbar sein. Ab dem 16. August geht es los, wobei Osa am 17. August an den Start geht.

Kommentare

Tom Clancy's Rainbow Six Siege Artikel