Games.ch

Rainbow Six Siege könnte irgendwann free-to-play sein

Game-Director ist dafür

News Michael Sosinka

Der Game-Director Leroy Athanassoff befürwortet die Idee, dass "Rainbow Six Siege" eines Tages auf Free-to-Play umgestellt wird.

Screenshot

Noch ist es nicht soweit, aber der Game-Director Leroy Athanassoff würde es durchaus begrüssen, wenn "Rainbow Six Siege" irgendwann free-to-play wäre. Allerdings liegt die Entscheidung nicht nur bei ihm: "Es ist eine Entscheidung des Unternehmens. Ich denke, im Entwickler-Team wollen wir das irgendwann einmal. Wir wollen, dass das Spiel für jeden zugänglich ist."

So einfach wäre das aber nicht. "Man braucht bestimmte Features, um ein gutes und erfolgreiches Free-to-Play-Spiel zu sein," so Leroy Athanassoff. So benötigt man beispielsweise eine gute Lösung für das sogenannte Smurfing. Beim Smurfen legt ein erfahrener Gamer ein neues Konto an, um das eigene Skill-Rating zurückzusetzen und gegen weniger erfahrene Spieler anzutreten.

Kommentare