Games.ch

Kritik an Preiserhöhung von Rainbow Six Siege

Ubisoft reagiert

News Michael Sosinka

Preiserhöhungen, Outbreak-Packs und der Wegfall der "Standard Edition", die Spieler kritisieren Ubisofts Entscheidungen bei "Rainbow Six Siege".

Screenshot

Die "Advanced Edition", die "Gold Edition" und die "Complete Editon" für den Taktik-Shooter "Rainbow Six Siege" sorgen für wenig Begeisterung unter den Spielern, denn damit wurde auch eine Preiserhöhung bestätigt. Gleichzeitig entfernte Ubisoft die günstigste "Standard Edition".

Nun rudert der Publisher zum Teil zurück. An den Preisen der einzelnen Editionen ändert sich war nichts, aber dafür wird die "Standard Edition" doch nicht entfernt. Im Vergleich zur "Advanced Edition" fehlen dann allerdings 600 R6-Credits und 10 Outbreak-Packs. Nichtsdestotrotz stehen die Outbreak-Packs, vor allem weil Lootboxen nicht sonderlich beliebt sind, und die Preise in der Kritik.

Kommentare