Games.ch

Sam Fisher für Rainbow Six Siege bestätigt

Erster Teaser-Trailer

News Video Michael Sosinka

Sam Fisher aus "Splinter Cell" wird als neuer Operator in "Rainbow Six Siege" spielbar sein, wie Ubisoft bekannt gegeben hat.

Ubisoft hat bestätigt, dass Sam Fisher aus "Splinter Cell" im Rahmen von "Operation Shadow Legacy" als neuer Operator namens "Zero" in "Rainbow Six Siege" spielbar sein wird. Dazu wurde ein erster Teaser-Trailer veröffentlicht, aber die richtige Enthüllung findet am 16. August 2020 während der Mini Major Finals statt. Nachfolgend spricht Lera "Finka" Melnikova über Sam Fisher.

"Ich kann nicht viel zu seinen vergangenen Missionen sagen, da das meiste von dem, was ich weiss, aus zweiter Hand ist und viele Details unklar bleiben. Ich weiss, dass er niemals jemanden zurückgelassen hat. Und wenn er nicht hergeholt wurde, um Desastern vorzubeugen, dann um sie aufzuräumen. Dank seiner Erfahrungen als Ausbilder in Virginia besteht kein Zweifel, dass er sich in der Rolle des Lehrers mehr als fähig erweisen wird.

Er scheint sich gut gehalten zu haben, obwohl er nicht mehr im aktiven Dienst war und etwas erschöpfter als sonst wirkte, als er hier ankam. Ich frage mich, was Zero dazu bewogen hat, Rainbow als seine Heimatbasis zu wählen. Ohne eigene Motivation wäre er nicht hier, und wir sollten uns seine Erfahrungen zunutze machen. Seine militärische Expertise bietet einen guten Ausgleich zu deinem psychologischen Verständnis. Da er das erste Mitglied des Rainbow-Operationsstabs (ROS) ist, stehe ich den Änderungen, die er mit sich bringen wird, gleichermassen neugierig und etwas vorsichtig gegenüber. Ich bin mir sicher, seine Einführung wird eine notwendige und schmerzhafte Erfahrung. Ich glaube, es gibt da etwas, das er mir zu seinem plötzlichen Auftauchen nicht erzählt hat, aber das ist nicht überraschend. Zero geht nach dem Grundsatz vor, nur das Nötigste preiszugeben. Von daher bin ich mir sicher, dass er es mir erzählen wird, wenn die Zeit gekommen ist.

Ich freue mich, dass ich die Funktionalität seiner Überwachungsausrüstung untersuchen konnte. Es kommt nicht oft vor, dass Zero anderen erlaubt, mit seinen Spielzeugen zu spielen, und das war eine lehrreiche Erfahrung. Sie zeichnen sich durch eine Bewegungs- und Verhaltensflexibilität aus, die sowohl beim Angriff als auch bei der Verteidigungsvorbereitung genutzt werden kann und die seiner Neigung, jede Situation auszunutzen, gut entspricht.

Er wird es mir in der Ausbildung aber auf keinen Fall leicht machen, nur weil er meinen Vater kannte. Ich habe Zero getroffen, als ich noch ein Kind war. Und wenn ich was von ihm gelernt habe, dann wie man klar sieht und die Menschen um sich herum einschätzt. Es ist merkwürdig, ihn nach all diesen Jahren wiederzusehen - in mancher Hinsicht hat er sich gar nicht verändert, aber in anderer? Er ist zumindest gut gealtert."

Kommentare